Tierheilpraktiker/in werden z.B. an den Paracelsus Schulen Dresden

Maria GawoehnsLeitung: Maria Gawoehns, Tierheilpraktikerin
Schweizer Str. 3a | 01069 Dresden | Tel. 0351/472 15 15 | www.paracelsus.de/dresden

MARIA GAWOEHNS

Tiere begleiten mich schon mein ganzes Leben. Den Anfang machte mein Schäferhund Max, der nach Bitten und Betteln zu meinem 8. Geburtstag in unsere Familie trat. So begann meine Arbeit mit Hunden: Als 9-jähriges Mädchen in der Schutzhunde-Ausbildung. Auch mein Berufsleben widmete sich von Beginn an der Gesundheit von Mensch und Tier, und zwar in der Ausbildung von Behindertenbegleithunden und Therapiehunden. Die ganzheitliche Medizin ist mir seit diesem Zeitpunkt ein wichtiger Begleiter und Wegweiser. Seit vielen Jahren bin ich eng mit der Dresdner Paracelsus Schule verbunden. Am Anfang stand die Tätigkeit als Dozentin bei den Tierheilpraktikern, nun agiere ich als Studienleiterin. 13 Jahre habe ich angehende Tierheilpraktiker auf dem Weg zu ihrem Traumberuf begleitet, meine Schwerpunkte waren das Nerven-, Muskel- und Skelettsystem sowie die manuellen Therapien am Tier, die wir in Form der Fachausbildung zum Hundephysiotherapeuten etabliert haben. Es waren wundervolle Jahre! Viele unserer Studenten haben einen guten Weg in die Selbstständigkeit gefunden, einige sind in ein Angestelltenverhältnis gegangen, andere haben nach einigen Jahren eine Dozentenstelle bei uns übernommen.

In meiner Funktion als Studienleiterin begleite ich die Studierenden nun auf eine andere Art und Weise – obwohl es mir doch oft in den Fingern kribbelt, wenn ich sonntags die Schule betrete und unsere THP-Dozenten mit großem Engagement unterrichten sehe. Das Beratungsgespräch zum Berufsbild des Tierheilpraktikers ist der erste wichtige Schritt in den Start dieser Ausbildung. In einem persönlichen Gespräch finden wir heraus, welche der Ausbildungsvarianten zu Ihnen passt, welche Erfahrungen Sie mitbringen und in welche Richtung Sie sich für Ihre spätere Praxis spezialisieren wollen. Eine anschließende Gasthörerschaft bringt Ihnen Sicherheit: Die Studierenden und die Dozenten werden Sie mit offenen Armen empfangen.

Unsere 24-monatige THP-Ausbildung beinhaltet alle medizinischen Grundlagen des Veterinärwesens: die Anatomie, Physiologie und Pathologie des tierischen Körpers von der einzelnen Zelle über die Gefäß- und Nervensysteme bis hin zum Erfolgsorgan und den Muskeln. Hinzu kommt der hohe Anteil an Therapieverfahren, die Sie zuerst in der Theorie, dann in der Praxis erlernen. Ein bunter Mix aus Fachwissen, gepaart mit praktischem Üben, viel Möglichkeit zur Reflexion sowie dem Behandeln von Beispielpatienten bereitet Sie auf Ihre Abschlussprüfung und Ihre künftige Arbeit optimal vor.

Auch auf dem Weg zur VDT-Zertifizierung begleite ich Sie, bevor dann der Verband Deutscher Tierheilpraktiker Ihre Überprüfung übernimmt. Kleine und größere Weiterbildungsseminare ergänzen unsere Tierheilpraktiker-Ausbildung in Form von Präsenz- oder Online-Unterricht, z.B. Hundephysiotherapie, Arbeit mit der Einhandrute, Blutegeltherapie oder antihomotoxische Medizin. Hunde oder andere Beispielpatienten sind in unserer Schule herzlich willkommen und beleben die Sonntage, an denen der THP-Unterricht stattfindet.

So erreichen Sie uns

Anschrift

Verband Deutscher Tierheilpraktiker e.V.
Verbandsverwaltung
Kottgeiseringer Straße 5
82299 Türkenfeld

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon Service-Team