Buchvorstellungen

DORN-THERAPIE FÜR HUNDE
von Susanne Schmitt & Sabine Zemla

41WMc7yCgBL SX368 BO1204203200 Das Buch beschreibt zuerst, was die Dorn-Therapie ist, woher sie kommt und was sie kann. Da sie ursprünglich für Menschen gedacht war, wird ausführlich auf die Unterschiede zwischen hündischer und menschlicher DornTherapie eingegangen. Die Art der Behandlung bleibt dabei weitestgehend erhalten, jedoch muss gerade diese Therapie speziell für Vierbeiner abgeändert werden. Wie beim Menschen stehen auch beim Hund die Wiederherstellung der korrekten Statik sowie das Beheben von Fehlstellungen des Skeletts im Vordergrund. Auf Anatomie und Pathologie wurde von den Autorinnen hierbei ebenso ein Augenmerk gelegt wie auf Ursachen und Auswirkungen von Fehlstellungen und Blockaden. Untersuchung und Behandlung blockierter Wirbel und Gelenke werden ausführlich und anhand zahlreicher Fotos sowohl am Skelett als auch am lebenden Hund erklärt. Nicht fehlen dürfen Kontraindikationen, also wann die Dorn-Therapie nicht angewendet werden darf, auch hier wurde sehr gewissenhaft gearbeitet. Fallbeispiele aus der Praxis, die für Experten ebenso wie für Laien interessant sind, und mögliche Kombinationen mit anderen Heilmethoden runden das Buch über diese sanfte, aber sehr effektive Behandlungsform ab.
Kynos Verlag, ISBN 978-3954641512


ZISTROSE – Immunschutz und Entgiftung aus der Natur
von Barbara Simonsohn

THP 6 21 300 Page54 Image1Man kann die Zistrose als ein Geschenk unserer Gegenwart ansehen, denn gerade durch Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Krebs oder Neurodermitis brauchen wir sie als Heilpflanze, die antiviral, antibakteriell, antimykotisch, immunstärkend und Schwermetalle ausleitend wirkt. Umso wichtiger ist es, sie einem breiterem Publikum vorzustellen, denn auch in der Tierheilkunde hat sie sich einen guten Namen gemacht. Struktur und Aufbau des Buches sind gelungen und führen aufschlussreich durch die verschiedenen Kapitel: Von der Zistrose als Gesundheitsschatz über ihre Wirkung bei Krankheiten mit einem A – Z für die Beschwerden bis hin zu aus ihr gemachten Produkten für Körper und Seele. Hilfreiche Tipps erleichtern die Selbstherstellung von Salben oder Lutschbonbons. Relevante Informationen zu den jeweiligen Kapiteln runden das Buch ab, da sie geschichtliche Hinweise, Anekdoten sowie wichtige Einblicke in die Botanik der Heilpflanze bieten.
Mankau Verlag, ISBN 978-3863746117

So erreichen Sie uns

Anschrift

Verband Deutscher Tierheilpraktiker e.V.
Verbandsverwaltung
Kottgeiseringer Straße 5
82299 Türkenfeld

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon Service-Team