Abszess bei Zwergziege

Abszess bei Zwergziege

Patient:
Zwergziege, weiblich, 4 Jahre

Vorgeschichte:
Die betroffenen Zwergziege weist seit einigen Tagen eine Schwellung an der linken Backe auf. Fress- und Sozialverhalten normal, zeigt leichte berührungsempfindlichkeit an der betroffenen Stelle. Die Ziege wird von den Besitzern hobbymäßig zusammen mit mehreren anderen Ziegen im Offenstall gehalten und ist nicht zur Schlachtung bestimmt. Den Zigen stehen Hecken (teilweise auch mit Dornen versehen) zum Fressen zur Verfügung. Vermutlich entstand dadurch eine Verletzung, die zum Abszess führte. Die Ziege ist ansonst gesund und hatte auch in der Vorgeschichte keine bekannten Krankheiten.

Therapie
Zu Beginn der Behandlung ist der Abszess noch nicht ausgereift und geschlossen, die betroffene Stelle ist noch mit Fell bedeckt.
Einmalgabe Hepar sulfuris C 30.
Abszessspülung: Kolloidales Silber
Hautpflege und Unterstützung der Wundheilung durch Calendulasalbe / Tinktur.

Verlauf:
Nach der Einmalgabe Hepar sulfuris reifte der Abszess innerhalb von 1 Tag aus und öffnete sich / an der betroffenen Stelle ging das Fell aus. Der offene Abszess wurde mit Kolloidalem Silber gespült, bis kein Sekret mehr austrat, anschließend wurde die Wunde mit Calendulatinktur gespült und Calendulasalbe auf die kahle Stelle der Haut zur Hautpflege aufgetragen. Die Spülung wurde für 2 Tage 2 x tägl. durchgeführt, danach schloss sich die Wunde.Zur Hautpflege wurde bis zum nachwachsen des Fells 1x täglich Calendulasalbe aufgetragen.

Tierheilpraxis
Mariana Bantle
Rädlesbergstrasse 6
72419 Neufra