Wo würden Pferde Urlaub machen? Markus Rübsamen zu Gast auf Gut Rosenbraken

201606 Rosen1Markus Rübsamen, Studienleiter der Paracelsus Schule Frankfurt, besuchte mit Ehefrau Alexandra, Tochter Jule, den Jack Russel Terriern Lütte und Lisa das Gut Rosenbraken in Rehburg-Loccum. Er wollte sich endlich selbst ein Bild vom VDT-Lehrhof und seinen Ausbildungs-, Therapie- und Freizeitangeboten machen, bevor er diesen seinen Tierheilpraktiker-Studenten empfiehlt.

Familie Rübsamen lebt in einer Westerwaldgemeinde und besitzt eine kleine Herde Pferde unterschiedlichster Rassen. Er packt also die Familie ins Auto und seine Lieblingspferde in den Hänger, den Knabstrupper Island und Tenisha, den Quarter Mix, denn auf Rosenbraken sind eigene Tiere ausdrücklich willkommen.

201606 Rosen2Monika Heike Schmalstieg, Präsidentin des Verbandes Deutscher Tierheilpraktiker und Verwalterin auf Gut Rosenbraken, reservierte Zimmer und Appartement für die Gäste, Boxen für die Pferde und empfing die Rübsamens herzlich im alten Hof des Guts unter der riesigen alten Kastanie, die in allen Herbstfarben leuchtete.

Gut Rosenbraken war früher ein renommiertes Gestüt zur Zucht von Hannoveranern und widmet sich seit knapp zwei Jahren unter der Ägide des VDT der praktischen Aus- und Weiterbildung von Tierheilpraktikern. Dafür bietet das großzügige und weitläufige Areal absolut ideale Bedingungen.

201606 Rosen3Die Rübsamens sind beeindruckt von der Landschaft, Lage und Architektur, aber erst der anschließende Rundgang erschließt ihnen die spezifische Infrastruktur von Rosenbraken mit großzügigen Stallungen, komfortablen Boxen, mit der Pferdeführanlage, der riesigen Reithalle, dazu Außenpaddocks, Longierplatz, Turnieranlage, Wärmetherapie für Pferde, den Stallungen und Verschlägen für andere Tierarten, die die praktische Arbeit mit den Pferden ergänzen. THP Dirk Röse, Chef der Lehrpraxis und des Reha-Zentrums, erklärt die Lehrpraxis, den Aquatrainer, Konzeption und Inhalte der Praktika und untersucht auch gleich Rübsamens Vierbeiner, gibt kompetente Hinweise und Empfehlungen. Die Zimmer und Appartements der Praktikanten und sonstigen Gäste sind nagelneu und großzügig bemessen.

Rübsa201606 Rosen4men ist sichtlich angetan von der Institution und der Idee, die dahintersteckt: Künftige Tierheilpraktiker gemeinsam praktische Erfahrung sammeln zu lassen und so eine engere Verbindung zueinander, zu Schule und Verband zu entwickeln. Der bisher allenfalls virtuell wahrgenommene Verband wird so quasi körperlich greifbar und bekommt einen geographischen Mittelpunkt. Rosenbraken bewirkt mit seiner Professionalität und durch das Engagement aller Beteiligten für ein hohes Ausbildungsniveau einen veritablen Energieschub für das Selbstbewusstsein der Tierheilpraktiker.

201606 Rosen5Neben dem wunderschönen Gut trägt dazu auch die zauberhafte Landschaft bei, in die es eingebettet ist. Die weitläufigen, nur dünn besiedelten Weserauen, Torfmoore, Birken- und Buchenwälder bieten unendliche Pfade und spannendes Gelände für Ausritte auf angenehm sandigen Böden, auch zum Wandern oder Radeln bzw. Mountainbiken.

201606 Rosen6In Sichtweite steigen die Hügel des Weserberglands aus der Ebene. Zum Segeln und Schwimmen bietet sich das Steinhuder Meer an, zum Promenieren die touristischen Kleinode Steinhude und Mardorf mit urigen, gemütlichen Restaurants, Kneipen und Aalräuchereien. Und wen es in die Stadt zieht: Hannover ist nur 39 km entfernt.

Markus Rübsamen und Familie haben ausgiebig Gebrauch vom vielfältigen Angebot gemacht, ein herrliches Wochenende auf Gut Rosenbraken verbracht, und sind begeistert. Ihr Urteil: Bestnote! Einfach ideale Bedingungen fürs Lernen und Erholung von Geist und Körper, für Tierheilpraktiker, THP-Anwärter, Dozenten und natürlich die eigenen Tiere.

< zurück