Bach-Blüten in der Tierheilpraxis: Serie Rescue Remedies - Rock Rose und Star of Bethlehem

201506 Bach1„Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig und allein ein Korrektiv, ein Werkzeug, dessen sich unsere Seele bedient, um uns von größeren Fehlern abzuhalten, um uns daran zu hindern, mehr Schaden anzurichten und uns auf den Weg der Wahrheit und des Lichts zurückzubringen, von dem wir nie hätten abkommen sollen.“
Dr. Edward Bach

 

Die Rolle der Persönlichkeit

Bei seinen Studien stellte Dr. Bach fest, dass ein und dasselbe Arzneimittel bei gleicher Symptomatik nicht bei jedem Menschen den gewünschten Erfolg bringt. Somit kam er zu dem Schluss: Die Persönlichkeit des einzelnen Menschen ist für den Erfolg einer Behandlung von noch größerer Bedeutung, als dessen reine körperliche Symptomatik.
Dieser Leitsatz, der sich auf viele naturheilkundliche Verfahren anwenden lässt, zeigt uns in vielerlei Hinsicht, wie sich unsere Behandlungen von denen der schulmedizinischen Behandlungen und Sichtweisen unterscheiden.
Hier möchte ich allerdings auch gleich klarstellen, dass bei allen Notfällen, auch wenn dafür nur der leiseste Verdacht besteht, eine schnellstmögliche Behandlung bei einem Tierarzt nötig ist.

Die Rolle von Bach-Blüten

201506 Bach4Dennoch, und dieser Punkt wird in letzter Zeit viel diskutiert, wird zu häufig und zu schnell zu Schmerzmitteln, Antibiotika und Kortison gegriffen. Obwohl es gute und wirksame Alternativen zu diesen Medikamenten gibt, dessen Aufzählung allerdings den Rahmen dieses Themas sprengen würde.

Bach-Blüten ersetzen keine erforderlichen schulmedizinischen Behandlungen, sondern werden bestenfalls frühzeitig empfohlen, um diese gar nicht erst nötig zu machen, oder sie werden begleitend oder abschließend eingesetzt. Das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten, welches ich im 2. Teil dieser Serie schon erwähnt habe, erweitert sich also durch Begleit- und Nachsorgebehandlungen z. B. operationsbedingter Erkrankungen enorm. Dadurch, dass wir eben nicht die Symptome der Krankheit behandeln, sondern den kranken Patienten ganzheitlich und individuell versorgen, ist es uns möglich, die 38 Bach-Blüten in immer wieder unterschiedlichen Kombinationen wirkungsvoll einzusetzen. Selbstverständlich können wir die Bach-Blüten auch mit anderen Naturheilverfahren sinnvoll ergänzen.

Kommen wir nun zu unseren zwei letzten Blüten:

Rock Rose – Gelbes Sonnenröschen – Helianthemum nummularium

BLÜTE GEGEN PANIK UND VERZWEIFLUNG

  • Foto: Neil Hardwick – ShutterstockNotfalltropfenblüte
  • Familie Zistrosengewächse – Cistaceae
  • Mehrjährig, an der Basis verholzend
  • Bis 30 cm hoch
  • Einheitswendiger traubiger Blütenstand ist wenigblütig
  • Blütezeit von Mai bis September
  • Vorkommen: Sonnige Trockenhänge, Heiden, Waldränder und Felsen

TIERVERHALTEN

  • Panik
  • Durch Gewitter, Feuerwerk, Knall usw. in wilde Panik versetzt
  • Verkriecht sich aus Todesangst, starr vor Schreck
  • Spontaner Durchfall (macht sich aus Angst „in die Hose“)
  • Pulsrasen und Schweißentwicklung
  • Positive Entwicklung: Ruhe in Notsituationen, Lebensmut

EINSATZ

Dieses Verhalten finden wir häufig bei vermittelten Tierheimtieren, v. a. nach dessen erstem Transport in das „neue Zuhause“. Verstärkt wird dieser Zustand durch die in letzter Zeit immer häufiger werdenden notwendigen Flugtransporte von Hunden und Katzen aus dem Ausland. Da leider in vielen Ländern Bach-Blüten gar nicht bekannt sind und hierzulande damit auch nur sporadisch gearbeitet wird, ist der Einsatz für uns Tierheilpraktiker mit Patienten in diesem Seelenzustand ein gutes und wichtiges Arbeitsfeld. Leider begegne ich solchen Patienten öfter, ohne dass sich die Möglichkeit einer Behandlung ergibt, weil diese Behandlungsmethode entweder nicht ernst genommen oder als „unwissenschaftlich“ abgelehnt wird.

Star of Bethlehem – Doldiger Milchstern – Ornithogalum umbellatum

Foto: Westend61 – FotoliaBLÜTE FÜR VERSÖHNUNG UND VERZEIHUNG

  • Notfalltropfenblüte
  • Hyazinthengewächs – Hyacinthaceae
  • Mehrjährig krautig, 10 – 30 cm hoch
  • Zwiebel von vielen Brutzwiebeln umgeben, Blätter erscheinen erst nach der Blüte
  • Doldentraubiger Blütenstand mit bis zu 20 Blüten
  • Blütezeit April bis Juni
  • Relativ selten, aber da, wo er wächst, tritt er gehäuft auf
  • Ist wärmeliebend, gern auf Weinbergen, trockenen bis frischen Wiesen, lehmigen Böden und an Wegrändern
  • Ursprünglich mediterrane Pflanze, heute bis Mitteleuropa

TIERVERHALTEN

  • Entscheidende Erlebnisse nicht verarbeitet (körperliche/ seelische Verletzung, Schock, Trauma, auch Geburtstrauma)
  • Verletzt durch Unfall, rettet sich taumelnd
  • Schwerer Verlust (Artgenosse, Besitzer)
  • Haarausfall nach Schock
  • Positive Entwicklung: Überwindung von Schockfolgen

PROBLEMSTELLUNG

Auch diese Symptomatik lässt sich leider bei vielen Patienten finden. Ein großes Problem bei der Behandlung von Schockzuständen stellt sich dadurch dar, dass man in diesem Zustand meistens an alles Mögliche denkt, nur nicht an die Einnahme von Bach-Blüten. Ich versuche daher immer, APM-Stift und Notfalltropfen bei mir zu haben.
Wenn man sie bei sich trägt, erinnert es einem in Ernstfällen daran, dass man es einsetzen kann und sollte.

KOOPERATION UND AUSTAUSCH ERWÜNSCHT

Leider sind Kooperationen zwischen regionalen Tierschutzverbänden und Tierheimen mit Tierheilpraktikern noch selten. Nach meinen Recherchen sind Bach-Blüten dort nur wenig bekannt und werden nicht oder kaum eingesetzt. Ich hoffe, dass dies in anderen Regionen anders gehandhabt wird und dass es mit der Zeit zu einem Umdenken kommt. Ohnehin wäre ein reger Austausch zwischen Tierschutzorganisationen, Tierheimen, Tierärzten und Tierheilpraktikern wünschenswert, verfolgen wir doch alle die gleichen Ziele, nämlich das Wohl unserer Tiere.

Empfehlung

Ich kann jedem Tierheilpraktiker die Anwendung von Bach-Blüten sehr empfehlen. Wir haben hier ein hoch- und schnellwirksames, kostengünstiges und nebenwirkungsfreies Mittel zu Hand, und Sie werden überrascht sein, wie gut es helfen kann.

Hiermit schließe ich meine Exkursion in die Welt der Bach-Blüten mit einem weiteren Zitat von Dr. Bach ab:

„Lasst euch nicht durch die Einfachheit der Methode von ihrem Gebrauch abhalten,
denn je weiter eure Forschungen voranschreiten,
umso mehr wird sich euch die Einfachheit aller Schöpfung erschließen.“

SANDRO BERGERSANDRO BERGER
TIERHEILPRAKTIKER IN EIGENER PRAXIS IN ZORGE

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

  • Akupunktmassage
  • Neuraltherapie
  • Homöopathie
  • Phytotherapie
  • Bach-Blütentherapie
  • Dozent an den Paracelsus Schulen

Fotos: © euthymia – Fotolia, Nataliya Ostapenko – Shutterstock, euthymia – Fotolia

< zurück