Buchempfehlungen: Für Sie gelesen

VERGLEICHENDE ULTRASCHALL-BILDDIAGNOSTIK BEI LAHMHEITEN DES PFERDES

von Kees Jan Dik
Deutsche Übersetzung und Bearbeitung: Dr. med. vet. Ilona Gunsser
Rezension von Monika Heike Schmalstieg

Für den auf Pferde spezialisierten Tierheilpraktiker eine sich lohnende Investition. Die zahlreichen Abbildungen, die den Text anreichern, sowie die Bearbeitung praxisorientierter Fragen machen dieses Buch sowohl im Studium als auch in der täglichen Praxis zu einer wertvollen Hilfe. Oftmals werden die Tierbesitzer mit schon gefertigten Aufnahmen vorstellig, um sich eine zweite Meinung zu holen.

  • Alle Einsatzmöglichkeiten der Ultraschalldiagnostik bei Lahmheiten des Pferdes werden dargestellt
  • Ebenso alle klinisch wichtigen Strukturen der einzelnen Gliedmaßenabschitte.
  • Gegenüberstellung anatomischer und pathologischer Erscheinungsbilder

Schlütersche Verlag, 1998, 116 Seiten, Hochwertige Abbildungen mit ausführlichen Legenden, 89,00 Euro, ISBN 978-3-87706-520-4


BUNTES FÜR DEN HUND

von Sylvia Esch-Völkel
Rezension von Dr. Isa Foltin

Das kleine handliche Buch von Sylvia Esch-Völkel ist eine Zusammenfassung all dessen, was es über Obst, Gemüse und Küchenkräuter im Zusammenhang mit der Fütterung von Hunden zu wissen gibt. Es ist aber auch ein nützliches Nachschlagewerk für Barfer und solche, die es werden wollen.

Kalidor Verlag, 2013, 156 Seiten, 14,90 Euro ISBN 978-3-937817-14-9


EIN HAPPY END FÜR HAUSTIERE

von Natascha Weber
Rezension von Monika Heike Schmalstieg

Ein Buch, das zum Denken anregt. Halte ich es aus oder setze ich ein Ende? Dieser Aspekt wird klar dargestellt in der Passage auf Seite 56. Hier wird hervorgehoben, wann das Leid des Tieres erkannt wird und ein Tierarzt hinzugezogen werden muss. In diesem beeindruckendem Buch von Natascha Weber gibt es wertvolle Tipps und Hinweise zur passiven Sterbebegleitung beim Hund. Es werden Fragen geklärt wie z. B.: Wie halte ich es aus? Was geschieht danach? etc. Es wird auf das Empfinden der Tierbesitzer eingegangen sowie welche Vorbereitungen sind zu treffen. Frau Weber bereichert uns mit Ihren persönlichen Erfahrungen und untermauert diese mit Fakten. Anlass für dieses Buch war der Totenschein für Kosino, Setter, 13 Jahre alt, „eingeschläfert“ wurde gestrichen und durch „verstorben“ ersetzt. Eine durchaus innovative Schrift zum Thema Tod und Lebensende. Diese Lektüre kann ein Wegbereiter sein für die Tierwelt „von der Sache zum würdevollen Happy End“.

tredition Verlag, 2013, 88 Seiten 12,99 Euro, ISBN 975-3-84955215-2

< zurück