Healing Horses: Die heilenden Energien der Pferde erleben!

Foto: RiegerPARACELSUS SEMINAR AM GARDASEE

„Healing Horses“ richtet sich an Menschen, die einen Weg der Bewusstwerdung, der „Ganzwerdung“ im Sinne von „Heilwerden“ beschreiten möchten.
Dieser Weg revolutioniert jede therapeutische Arbeit, befreit stark transformierende und heilende Energien und Kräfte im Menschen.
Während der Ausbildung lernen die Teilnehmer/innen, wie sie das Pferd als Co-Therapeuten einsetzen können, um Klienten und Patienten erfolgreich zu begleiten.
Der große Wert der Ausbildung liegt in der Tatsache begründet, dass der angehende Raidho Therapeut alle Prozesse (sie finden diese in den einzelnen Stufen beschrieben) selbst durchlebt, denn nur so kann er im zweiten Schritt seine Klienten erfolgreich begleiten und mitfühlend unterstützen.

Hier ein Einblick in die Ausbildungsinhalte:

Mit beiden Beinen im Hier und Jetzt verankert sein. Sein Leben selbstsicher und gelassen auch in schwierigen Lebenssituationen wie ein Fels in der Brandung meistern.

  • Pferde lehren uns durch ihr starkes Verankertsein im Hier und Jetzt, wie wir diese Qualität in unserem Sein erwecken können.

  • Die eigenen Wünsche und Bedürfnisse honorieren und realisieren. Durch die Realisierung unserer Wünsche erwecken wir die Talente und Fähigkeiten in uns. Energiemangel gehört der Vergangenheit an.

  • HEALING HORSESHinter den Gefühlen verbergen sich Botschaften, die uns helfen wollen, voranzuschreiten in unserem Bewusstwerdungsprozess. Doch allzu oft haben wir entweder keinen Zugang zu unseren Gefühlen, da wir uns von ihnen abgeschnitten haben oder wir unterdrücken sie noch bevor sie an die Oberfläche kommen können. In beiden Fällen sind wir nicht in Kontakt mit unseren Gefühlen und können die Botschaften nicht erkennen.

  • Da Pferde vor allem auf die emotionale Verfassung eines Menschen reagieren, zeigen sie dem Menschen durch ihr Verhalten ihre oft unbewussten Emotionen.

  • Viele Menschen sind durch das Leben derart abgestumpft, dass sie glauben, keine Wünsche zu haben, und wenn ja, dann denken sie: Zu schön, um wahr zu werden, Wünsche signalisieren meist die latenten Fähigkeiten eines Menschen. Lässt der Mensch sich jedoch von den Umständen manipulieren, sodass er weder an seine Wünsche noch an deren Realisierungsmöglichkeiten glaubt, dann kann es zu Frustrationen bis hin zu Krankheiten kommen. Denn Talente und Fähigkeiten wollen einen Kanal, sie wollen sich im täglichen Leben offenbaren.

  • In Respekt, Achtung, Würde und Eigenakzeptanz leben.

  • Wie wir bewusst die Herzensqualität in unserem Leben aktivieren können.

  • Die nonverbale Kommunikation von und durch die Pferde erlernen, um dadurch immer bewusster im eignen Leben kommunizieren zu können.

  • Die zwischenmenschliche Kommunikation findet zu 93 Prozent auf nonverbaler Ebene statt und nur zu 7 Prozent auf verbaler. Wer die Energie des Herzens aktiv in sein Leben einbringt, wird im zwischenmenschlichen Miteinander positive Veränderungen bewirken. In schwierigen Gesprächen z. B. wirkt die bewusst eingesetzte Herzensenergie Wunder.

  • Intuition entwickeln. Die eigene „innere Stimme“ erkennen, um ihr folgen zu können.

  • Immer bewusster im Hier und Jetzt leben und die Fülle des Augenblicks erfahren.

  • Worte können nur einen ganz groben Einblick bzw. Überblick in die Wirkungsweise dieser Ausbildung bieten. Die Dynamiken und energetischen Wirkungen können nur individuell erfahren und erlebt werden.


Warum gerade Pferde?

Foto: RiegerPferde haben in unserer heutigen Zeit einen wichtigen Stellenwert eingenommen, da sie ein Gegengewicht zu unserem stressigen und schnelllebigen Lebensstil darstellen. Wir gewinnen an Bodenhaftung. In ihrer Gegenwart fühlen wir uns sofort viel anwesender, da Pferde uns helfen, aus der Hypnose unserer ständigen Gedankenaktivität zu kommen.
Pferde strahlen durch ihre starke Präsenz auf ganz natürliche Weise heilende Energien aus.
Darüber hinaus sind Pferde hochsensible Wesen, die auf feinstoffliche Energien reagieren und durch ihre Reaktionen unsere Energien spiegeln. Wir erkennen uns in unserer Ganzheit und Größe in der Interaktion mit den Pferden. Welche Voraussetzungen braucht es, um z. B. als Therapeut/ in mit Pferden arbeiten zu können? Die Voraussetzungen können sehr unterschiedlich sein. Es kann mit einem Pferd gearbeitet werden oder auch mit mehreren. Der/Die Therapeut/in kann in einem traditionellen Reitstall sowie auch mitten in der Natur mit den Klienten/innen arbeiten.
In der modernen Psychologie wird erklärt, dass jeder Mensch im Lauf seines Lebens „Seelenanteile“ verliert. In mehr oder weniger traumatischen oder schwierigen Lebenssituationen bleiben Teile der Seele gefangen, diese Seelenanteile fehlen nun, um sich ganz zu fühlen. Es entsteht eine innere Leere, ein Zustand der inneren Ruhelosigkeit, ein Gefühl, etwas verloren zu haben, eine Art „Seelenvakuum“.
Durch die intensive Arbeit mit den Pferden werden diese verloren gegangenen Seelenanteile Stufe für Stufe wieder integriert, sodass man von einem „Ganz- bzw. Heilwerden“ sprechen kann.

< zurück