Tierwissen für Kids: Das Eichhörnchen

THP 5 19 final korr Page62 Image2WER BIN ICH?

Ich bin ein tagaktives Säugetier, ein Einzelgänger, lebe und klettere in den Bäumen und bin dafür perfekt gebaut. Mein Körper ist zwischen 20 und 25 cm lang und ich habe einen buschigen Schwanz, der nochmal bis zu 20 cm lang ist. Er dient mir als Steuerruder und dazu, das Gleichgewicht zu halten, wenn ich zwischen Bäumen hin- und herspringe. Außerdem kann ich mich damit gut zudecken. Meine sehr gro- ßen Füße helfen mir, große Sprünge zu machen. Ich kann meine Sprunggelenke um 180 Grad nach hinten drehen! Das ermöglicht es mir, auch mit dem Kopf nach unten zu klettern und dabei trotzdem Halt am Baum zu finden. In der Nähe von Menschen, also in Parks oder Gärten, fühle ich mich sehr wohl. Hauskatzen und Marder mag ich nicht, da diese versuchen mich zu fangen, um satt zu werden. Da verschwinde ich immer ganz schnell. Mein Name ist etwas verwirrend. Jeder denkt, ich lebe am liebsten in Eichen, dabei bedeutet mein Name „Flinkes Hörnchen“. Im Althochdeutschen heißt das Wort „aig“ nämlich „flink, schnell“.

THP 5 19 final korr Page62 Image3ICH BIN EIN INTERNATIONALES KERLCHEN

Eichhörnchen – Französisch Squirrel – Tschechisch Scoiattolo – Spanisch Écureuil – Italienisch Esquilo – Polnisch Ekorre – Deutsch Ardilla – Slowenisch Eekhoorn – Englisch Veverka – Holländisch Wiewiórka – Portugiesisch

WO WOHNE UND SCHLAFE ICH?

Mein kugeliges Nest, das ich mir im Baum aus Zweigen baue, heißt Kobel. Ich habe meistens mehrere davon, die ich aber nicht mit anderen teile, da ich ja am liebsten allein lebe. Dass wieder Paarungszeit ist, erkennst du daran, dass wir durch die Bäume jagen. Danach werfe ich den Mann wieder aus meinem Nest. Wenn ich Junge bekomme, ziehe ich diese allein auf. Ich baue mir dann einen größeren Wurfkobel in mindestens sechs Metern Höhe, damit auch meine vier bis fünf Jungen darin Platz haben. Und mein Kobel hat zwei oder mehr Eingänge, damit ich bei Gefahr jederzeit verduften kann.

THP 5 19 final korr Page62 Image4WAS ESSE ICH AM LIEBSTEN?

Eigentlich bin ich ein Allesfresser. Je nach Jahreszeit und Nahrungsangebot meiner Umgebung esse ich Nüsse und Samen, Früchte und Knospen. Aber auch zu einem Jungvogel oder einem Ei sage ich nicht Nein. 35 bis 80 Gramm Nahrung nehme ich täglich zu mir. Da ich keinen Winterschlaf halte, lege ich mir rechtzeitig Vorräte für den Winter an und vergrabe Nüsse, Pilze und Samen. Meistens verstecke ich diese in der Nähe von Baumstämmen oder in Spalten. Nur in meinem Kobel möchte ich nichts zu essen haben. Auch wenn die Menschen oft glauben, ich könnte mir alle Verstecke merken, verlasse ich mich auf meinen Geruchssinn. Weil ich aber nie alle meine Vorräte wiederfinde, beginnen die vergessenen Samen und Nüsse im Frühjahr zu keimen. Ich trage also mit meiner Vergesslichkeit dazu bei, dass neue Pflanzen wachsen können.

THP 5 19 final korr Page63 Image4WIE KANNST DU MIR HELFEN, WENN ICH KRANK ODER VERLETZT BIN?

Bitte zuerst deine Eltern um Unterstützung! Nähere dich mir vorsichtig. Willst du mich hochnehmen, benutze dafür ein Handtuch, da meine Krallen und Zähne sehr scharf sind und ich dich sonst versehentlich verletzen könnte. Halte mich warm und gib mir mit einer Spritze etwas zu trinken. Wenn ich verletzt bin, bring mich zu einem Tierarzt. Möchtest du mich Zuhause versorgen, wende dich an eine Stelle, die sich gut mit der Versorgung von Eichhörnchen auskennt und dir erklären kann, was richtig und wichtig ist!

< zurück

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen nutzerfreundlichen Service zu bieten sowie Nutzerverhalten in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, unsere Seite zu nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Analysemaßnahmen zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Impressum
OK