Die 5 Elemente: Teil 4 – Holz

TEIL 4: YIN-ORGAN LEBER – YANG-ORGAN GALLENBLASE201705 Holz3

Holz steht für Wachstum, Expansion in alle Richtungen, Kreativität, Flexibilität und Beweglichkeit mit reichlich Dynamik und Tatendrang. Es ist die Zeit des Frühlings, der Jugend. Der Körper strotzt vor Energie.
Wie bei einem Baum im Wind, bei dem sich die Äste biegen, aber nicht zerbersten, ist das Element stark, aber gleichzeitig flexibel und beweglich. Holz sucht sich immer einen Weg wie ein Ast oder Keimling, der auch mit widrigen Umständen zurechtkommt und an Stellen wächst, wo man es nicht für möglich gehalten hätte. Allerdings kann sich das Holz auch selber im Weg stehen und seine Möglichkeiten stark eingrenzen, dann gibt es nur noch den Weg nach oben, oft über sein eigentliches Ziel hinaus. Die gesunde Eigenschaft dieses Elementes ist, den Weg im Leben zu finden, seinen Willen durchzusetzen, seinem Sinn oder seiner Aufgabe zu folgen, ohne dabei die Harmonie anderer zu verletzen und sie stattdessen zu respektieren.

201705 Holz1

Die gesunde Leber speichert das Blut und sorgt für einen regelmäßigen Fluss des Qi in allen Leitbahnen. Sie befeuchtet mit dem frei fließenden Blut Sehnen und Bänder. Es entstehen harmonische Bewegungen der Gliedmaßen und Emotionen, doch leider ist das Holz anfällig für Störungen. Der schädigende Einfluss der Leber ist der Wind. Ist sie geschwächt, wird der Körper starr, unbeweglich und zornig (steifer Nacken, Sehnenentzündung, Migräne, Raserei).
Die Augen sind der Öffner der Leber (starrer Blick, rote Augen – Leberfeuer), ihr Gewebe sind die Sehnen und Bänder (Geschmeidigkeit, Unbeweglichkeit) und sie zeigt sich in den Nä- geln/Krallen/Hufen (brüchige Krallen/Hufhorn bei Leber-Blut-Mangel; Krallen/Hufe als Abwehr-Mechanismus im Kampf).
Ihre Emotionen sind im Positiven Flexibilität und Mut (guter und harmonischer Lebensweg, Erfolg; das Lernen, sich und seine Interessen durchzusetzen, ohne dabei anderen Schaden zuzufügen) und im Negativen Zorn und Wut (wenn der Organismus überfordert und festgefahren oder bedrängt/eingezwängt ist und daher seine Interessen nicht durchsetzen kann; da bleibt oft nur Wut und Aggression, denn Aufgabe ist nur sehr selten die Option des Holzes). Auch Unterforderung kann die Leber sehr beeinträchtigen!
Ihr Geschmack ist sauer (Emotion), der Geruch ranzig und die Farbe ist grün (Frühling, Baum, Blatt).

Holz-Typus201705 Holz2

Das Holztier ist selbstbewusst, energiegeladen, stolz, mutig und gelehrig. Die geborene Führungskraft. Häufig finden wir hier AgilityProfis und Turnierpferde, da sie sehr leistungsbereit sind und sich hier gut abregen können. Ein Leber-Typ ist aber auch ungeduldig, er ärgert sich leicht und vergisst so schnell nichts. Er steigert sich dank seiner cholerischen Eigenschaft gerne auch mal in etwas hinein, ein Zustand, der schon mal gefährlich für alle Beteiligten werden kann. Sie kämpfen eher, als das sie aufgeben. Holztiere haben bei Disharmonien der Leber häufig Juckreiz, Allergien, tränende und rote Augen. Bindehautentzündungen, Hormonstö- rungen, Muskelverspannungen, Nacken- und Hüftschmerzen, Läufigkeits- und Rosseprobleme gehören ebenso dazu wie Viruserkrankungen, die der Holz-Typ schnell aufschnappt (Wind als Auslöser bringt schädigende Einflüsse in die Haut). Die Stoffwechselunterstützung oder eine gezielte Entgiftung unterstützen das Element sehr gut.

201705 Holz5Mit Homöopathie und Heilkräutern kann man der Leber helfen, sich selbst zu helfen, und der Organismus ist vor weiteren äußeren Angriffen wie Allergien, Viren, inneren Stauungen und Störungen geschützt. Die „Entgiftung“ wirkt hier auf physischer und psychischer Ebene.

Der alte Holz-Typ ist oft körperlich wie geistig unbeweglich (altes, trockenes Holz), er braucht Routine und ist häufig nur auf den eigenen Vorteil bedacht. Anpassung ist nicht mehr möglich (knorrig wie eine alte Eiche).

Ganzheitliche Redewendungen: „Laus über die Leber gelaufen“, „Zornesblick“, „Vor Wut Galle spucken“, „Brett vorm Kopf“

DIANA TIEBESDIANA TIEBES
TIERHEILPRAKTIKERIN
MOBILE TIERHEILPRAXIS FÜR HUNDE UND PFERDE  IN ESSEN

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

  • Akupunktur
  • Lasertherapie
  • Kräuterheilkunde
  • Ernährungsberatung
  • Muskel- und Schmerztherapie
  • Homöopathie

KONTAKT
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Foto: © Franziska Krug, LiliGraphie – stock.adobe

< zurück