Lasertherapie bei einer Ballenverletzung

Erfolgreicher Einsatz des Impuls-Dioden-Therapie-Lasers  bei  einer  Ballenverletzung eines Pferdes.

Foto: F. Koch/ P. Popp Bio-Medical-Systems BMS GmbHEs handelt sich um eine 4-jährige Stute, die sehr erfolgreich im Rennsport ist. Die Verletzung hat sich in der Führmaschine ereignet, dabei ist die Stute mit der Hinterhand unglücklich in den Vorderhuf getreten und hat eine faustgroße Ballenverletzung verursacht. Die Therapeutin wurde umgehend informiert und hat den Bio-Medical-Systems MP 2510 Impuls-Dioden-Therapie-Laser mit Laserdusche eingesetzt. Man erkennt auf Bild 1 die großflächige Verletzung am Ballen. Die Wunde ist zu diesem Zeitpunkt ca. 1 Woche alt. Es tritt weiterhin Wundsekret aus und die Wundränder sind geeitert. Es hat sich eine Granulation (Wildes Fleisch) über die komplette Wunde gebildet. Die Verletzung wurde zweimal täglich mit der Laserdusche behandelt. Weiterhin wurde der Ballen der Stute nach jeder Behandlung mit einem Verband vor Verunreinigung geschützt. Die Stute wurde täglich kontrolliert Schritt geführt.

Foto: F. Koch/ P. Popp Bio-Medical-Systems BMS GmbHBild 2 wurde nach einer Woche Lasertherapie erstellt. Man erkennt die Regenerationsphase sehr gut. Die Wiederherstellung der Hautschichten ist durch die Neubildung der Zellen in vollem Gange.

Die Wunde ist zu diesem Zeitpunkt schon fast trocken. Man erkennt, wie die Wunde sich über die Wundränder zur Wundmitte schließt. Die Lasertherapie wird auf einmal täglich reduziert.

Foto: F. Koch/ P. Popp Bio-Medical- Systems BMS GmbHBild 3 wurde ca. 4 Wochen nach Behandlungsstart aufgenommen. Man sieht die komplett abgeheilte Ballenverletzung. Es ist nur eine kleine Narbe zurückgeblieben. Zur Rückbildung des Granulationsgewebes wurde ein Tierarzt zur Unterstützung konsultiert. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde einmal täglich der Impuls-Dioden-Therapie-Laser genutzt. Das Einsatzgebiet des Impuls-Dioden-Therapie-Lasers MP2510 ist sehr breit gefächert. Die Behandlung ist schmerzlos und wirkt durchblutungsfördernd, antibakteriell und entzündungshemmend.

Typische Anwendungsgebiete der Lasertherapie sind Sehnen, Muskeln, Bänder, Wundheilung, chronische Krankheitsbilder sowie akute Entzündungen.

Bio-Medical-Systems ist einer der führenden Hersteller für Impuls-Dioden-Laser-Therapie-Geräte und pulsierende Magnetfeldsysteme für Klein- und Großtiere. Seit 40 Jahren werden die hochwertigen Geräte in Deutschland produziert. Eine persönliche Einweisung der Geräte ist selbstverständlich und inklusive. Kauf, Leasing und Finanzierung sind möglich. Für weitere Informationen schauen Sie auf unserer Homepage www.bio-medical-systems.de oder wenden Sie sich an Herrn Peter Popp oder Herrn Friedrich Koch. Tel.: 0611/ 71 9091.

Fotos: F. Koch/ P. Popp Bio-Medical-Systems BMS GmbH