Tierrätsel: Wer kennt sich in der Tierwelt aus?

1. WIE VIELE BEINE HAT EINE SPINNE? 

  • 10

2. WER VON DEN LANGOHREN HAT DIE LÄNGSTEN „LÖFFEL“? 

  • Kaninchen 
  • Feldhase 
  • Angorahase

3. WIEVIELE BLÜTEN BESUCHT DIE ERDHUMMEL JEDEN TAG? 

  • ca. 120 
  • ca. 450 
  • ca 4.500

4. MIT WELCHEM FISCH LEBT DIE SEEANEMONE IN EINER GEMEINSCHAFT? 

  • Harlekinfisch 
  • Clownfisch 
  • Gauklerfisch 
  • Weißer Riffhai

5. WELCHE FARBE HABEN DIE BEINE VON JUNGEN WEISSSTÖRCHEN? 

  • Rot 
  • Gelb 
  • Grau 
  • Weiß

6. WAS MACHT DIE RINGELNATTER, WENN SIE SICH BEDROHT FÜHLT? 

  • Sie peitscht mit ihrem Schwanz 
  • Sie lässt die Zunge heraushängen und stellt sich tot 
  • Sie richtet den Kopf auf und zischt

7. WOVON ERNÄHRT SICH DER MAULWURF FAST AUSSCHLIESSLICH? 

  • Nüssen und Wurzeln 
  • Regenwürmer 
  • Mäusen

8. NILPFERDE SIIND GERNE IM WASSER UND ERNÄHREN SICH VON WASSERPFLANZEN. WIE MARKIEREN SIE IHR REVIER? 

  • Durch Brüllen 
  • Durch Zerstäuben von Urin und Kot 
  • Durch Duftdrüsen 
  • Nilpferde haben kein eigenes Revier

9. WAS MACHEN BLATTSCHNEIDERAMEISEN MIT DEN ABGEBISSENEN UND ZU BREI ZERKAUTEN BLÄTTERN? 

  • Sie züchten Pilze darauf 
  • Sie legen ihre Eier darin ab

Auflösung

1. Spinnen haben 8 Beine. Insekten hingegen nur 6. 201603 Tierwelt1  201603 Tierwelt2  2. Der Feldhase hat normalerweise die längsten Ohren. Sie werden 12 – 14 cm lang, während sie beim Wildkaninchen nur 6 – 8 cm lang sind.
3. Circa 450. Natürlich hängt diese Zahl vom Wetter ab. An sehr warmen Tagen ist es auch deutlich öfter. 201603 Tierwelt3 201603 Tierwelt4 4. Mit dem Clownfisch. Ihm macht das Gift der Seeanemone nichts aus. So ist er geschützt, wenn er sich bei ihr aufhält.
5. Die Farbe ihrer Beine reichen anfangs von fleischfarben bis grau, wenn sie älter sind. Erst wenn sie das Nest verlassen haben, färben sich Schnabel und Beine rot. Die Jungtiere sind so im Nest gegen Feinde besser geschützt. 201603 Tierwelt5 201603 Tierwelt6 6. Die Ringelnatter hält nichts von Drohgebärden. Sie lässt tatsächlich die Zunge raushängen und stellt sich tot. Sie ist in ganz Europa heimisch und ungefährlich, lebt in der Nähe von Gewässern und wird bis zu 140 cm lang.
7. Von Regenwürmern. Er fängt auch Würmer und Engerlinge. Da der Maulwurf hauptsächlich unterirdisch lebt, ist sein Geruchssinn ausgeprägter als Augen und Ohren. 201603 Tierwelt7 201603 Tierwelt8 8. Das Nilpferd markiert sein Revier durch Zerstäuben von Urin und Kot mit seinem Propellerschwanz.
9. Sie verwenden den Blätterbrei als Substrat, um darauf einen speziellen Pilz aus der Gattung der Egerlingsschirmlinge wachsen zu lassen, von dem sie sich ernähren. Ameisen legen regelrechte Pilzfarmen an, die sie ständig ausbauen und pflegen. 201603 Tierwelt9 Wer weiß was?
Senden Sie uns Wissensfragen zur Tierwelt mitsamt Antworten für unser Tierwelt- Rätsel. Die besten nehmen wir in unsere Rubrik auf. Unter allen Zusendungen verlosen wir zweimonatlich ein interessantes Tierbuch. Bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

< zurück