THP-Prüfungsfragen

201604 Pruefung1Man kann nicht genug üben für die Multiple-Choice-Prüfung zur VDT-Zertifizierung – und wer die  schon hat, darf mit unseren Fragen gerne seinen Wissensstand testen.

1 Mehrfachauswahlfrage
Bei der Therapie der akuten Hufrehe sind zu empfehlen:
A Viel Bewegung, um die Durchblutung zu fördern
B Weiche Unterbringung
C Kühle Verbände
D Futterumstellung und -reduktion
E Heiße Wickel
F Viel Heu und Kraftfutter

2 Einzelauswahlfrage
Darf der Tierheilheilpraktiker mit dem Softlaser  akupunktieren?
A Ja, aber er sollte sich durch eine entsprechende Fortbildung qualifiziert haben; Schutzmaßnahmen wie z.B. Laserschutzbrille müssen auch dem Patientenbesitzer bereitgestellt werden
B Nur wenn er den Röntgenschein besitzt und einen Strahlenschutzraum in der Praxis hat
C Nein Einzelauswahlfrage

3 Die Behandlung mit Bach-Blüten dient
A der Harmonisierung der Psyche eines Tieres
B der gezielten Entwurmung eines Tieres

4 Einzelauswahlfrage
Bei Equiden ensteht der Luftsack durch das Aussacken
A des Blinddarmes
B der Tuba auditi
C des Kehlsackes
D der Bronchien
E des Ösophagus

5 Einzelauswahlfrage
Hauskaninchen  zählen zu dieser Ordnung:
A Nagetiere 
B Lagomorpha
C Carnivore
D Omnivore

6 Einzelauswahlfrage
Bei Tumoren in der Hypophyse (Hypophysenadenom) entsteht häufig
A Morbus Crohn
B Morbus Cushing
C Morbus Bechterew
D Morbus Legg-Calvé-Perthes

7 Einzelauswahlfrage
Husten beim Igel wird meistens verursacht durch
A Demodexmilbenbefall
B Lungenwurmbefall
C Dasselfliegenbefall
D Zeckenbefall

8 Einzelauswahlfrage
Was sollte an Hunde nicht verfüttert werden?
A Rindfleisch
B Quark
C Rohes Schweinefleisch
D Karotten

201604 Pruefung2

< zurück