TIERHEILPRAKTIKER/IN WERDEN z. B. an der Paracelsus Schule Essen

Foto: ParacelsusLeitung: Marie-Luise Schyra, Heilpraktikerin
Girardetstraße 2-38 (Aufgang 3, 3. OG)
45131 Essen
Telefon 0201 - 877 55 51
Fax 0201- 877 55 52
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitten im Ruhrgebiet und im bekannten Girardet-Haus befindet sich die 1976 gegründete Essener Paracelsus Schule. Seit 13 Jahren wird sie von HP Marie-Luise Schyra geleitet. Sie hat die Paracelsus Schule Essen zu einem großen Ausbildungs- und Seminarzentrum gemacht. Hier können Interessenten aus 14 Studiengängen und über 300 Seminaren ihr individuelles Ausbildungsziel wählen. Im Studiengang z. Tierheilpraktiker/ in wird die praktische Arbeit ebenso betont wie in allen anderen Studienbereichen und ergänzt durch Qualifikationsangebote, z.B. den Ausbildungen z. Hundeführer/ in, Tierpsychologen/in, Tierphysiotherapeuten/in oder therapeutisch-pädagogische Reitkonzepte, Osteopathie fürs Pferd u.v.m.

201404 Essen3

Dr. Isa Foltin im Gespräch mit Studienleiterin Marie-Luise Schyra

Dr. Isa Foltin: Frau Schyra, als gelernte OPSchwester haben Sie viel Erfahrung mit der Schulmedizin gemacht, bevor Sie Heilpraktikerin wurden, und bringen entsprechendes schulmedizinisches Wissen mit. Was bedeutet das für Sie als Studienleiterin eines naturheilkundlichen Ausbildungsinstituts vom Rang der Paracelsus Schule in Essen?

Marie-Luise Schyra: Das lässt mich bei der Unterrichts- und Seminarplanung „auf dem Boden“ bleiben. Ich habe einerseits die Möglichkeiten, Grenzen und Probleme der Schulmedizin erlebt und bin andererseits auch naturheilkundlich „geerdet“ genug, um keine Wunder zu erwarten. Meine Dozenten und meine Unterrichtsplanung orientieren sich am Machbaren, nicht an esoterischen Phantasien, so sehr die Freiheit der Gedanken die Naturheilkunde auch beflügeln hilft. Naturheilkunde und Schulmedizin müssen sich akzeptieren und sinnvoll ergänzen. Dies wollen wir unseren Studenten vermitteln. Wir wollen gute Therapeuten ausbilden, das gilt für die Humanmedizin genauso wie für die Tierheilkunde.

Foltin: Was sind Ihre Ziele für Ihre Studenten?

Schyra: Ich will gute Therapeuten ausbilden, und da fängt meine Verantwortung schon beim ersten Kontakt mit einem Studieninteressenten an: Jeder Student hat seine eigenen Vorstellungen, Bedürfnisse und Ziele. Jeder hat andere Voraussetzungen, charakterlich und intellektuell, da versuche ich bereits in den Beratungsgesprächen falsche Vorstellungen zu korrigieren und eine optimale Studienplanung zusammenzustellen.

Foltin: Fließen Ihre Erfahrungen als Heilpraktikerin auch in den Studiengang des Tierheilpraktikers ein? Welchen Stellenwert hat dieser Studiengang an Ihrer Schule?

Foto: KrugSchyra: Die Ausbildung z. Tierheilpraktiker/in ist mir besonders ans Herz gewachsen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Wirkung unserer naturheilkundlichen Therapien beim Tier teils noch besser anschlagen als bei menschlichen Patienten, und hier entkräften wir aufs Beste den Vorhalt, Naturheilkunde sei reines Placebo, wie wir das aktuell mal wieder in der Regenbogenpresse lesen mussten.
Gerade bei meinen Tierheilpraktiker- Studenten ist ein sicheres Fundament an medizinischem Basiswissen wichtig. Es ist sehr umfangreich im Stoff, denn unsere Tierheilpraktiker gehen ja mit unterschiedlichsten Lebewesen, Anatomien, Lebensbedingungen und Krankheiten um. Unsere Dozenten vermitteln den Stoff mit Begeisterung im praxisorientierten, interaktiven Unterricht. Zahlreiche Praktikums-Termine an Klein- und Großtieren ergänzen den Unterricht. Viele unserer Absolventen sind heute in eigener Praxis erfolgreich tätig und unterstützen die Schule gerne im praktischen Bereich und als Dozenten.

Foltin: Was ist das Besondere an der Paracelsus Schule Essen?

Schyra: Es ist natürlich für mich schwierig, wenn es um mein persönliches Rating innerhalb der Paracelsus Schule geht, denn ich bin sicher, dass auch meine Kolleginnen und Kollegen an den anderen Schulen ihr Bestes geben. Ich freue mich aber von meinen Dozenten und Studenten bestätigt zu bekommen, dass sowohl Ausbildung als auch persönliche Betreuung in Essen individuell und sehr gut abgestimmt sind.

< zurück