Aloe Vera: Wunderbare Heilkraft auch in der Tierheilkunde

THP 3 20 Page24 Image1Aloe Vera zählt nach neuesten Erkenntnissen nicht mehr zur Familie der Liliengewächse, sondern zur  botanischen Ordnung der Spargelartigen. Aufgrund der Signaturenlehre kann man erkennen, welche besonderen Eigenschaften sie besitzt. Sie ähnelt sehr einem Kaktus, obwohl sie mit unserem heimischen Spargel verwandt ist. Die angedeuteten Blattstacheln zeigen ihre abwehrenden Kräfte an.  Tatsächlich  enthalten  alle bestachelten  Pflanzen vom  Kaktus bis  zur  Rose  abwehrstärkende  Substanzen. Ein abgeschnittenes Blatt wird sich schnell verschließen wollen, um nicht auszulaufen; ein  Hinweis auf die wundschließende Kraft der Aloe.

Eigenschaften

Die Aloe-Vera-Pflanze kann viele Monate ohne Regen auskommen. Sie speichert ihr Wasser in ihren fleischigen Blättern, schließt ihre Poren und trocknet deshalb nicht aus. Dadurch kann man ihre Fähigkeit zur Wasserspeicherkapazität erkennen, die auch Haut und Schleimhäuten von Mensch und Tier ein Feuchtigkeitsdepot verleiht.
Eine ausgewachsene Mutterpflanze treibt viele Babypflanzen aus ihrem Wurzelstock. Das zeigt wiederum ihre mütterliche Art. Wenn die mütterlichen Energien der Frauen nicht fließen, können in ihrem Unterleib wilde Zellen (Geschwüre oder Geschwulste) entstehen. Aloe Vera fördert die Menstruation und hilft bei abnormalen Regelblutungen, die überschüssige Gebärmutterschleimhaut abzubauen.

Die Geschichte der Aloe Vera

Die Aloe-Vera-Pflanze kann bis zu 4.000 Jahre vor Christus zurückverfolgt werden. Sie ist seit Langem ein Symbol für Vitalität und Gesundheit, wird auch als Königin der Heilpflanzen, Symbol der Unsterblichkeit, Wüstenlilie, Geschenk der Götter sowie Arzt im Topf bezeichnet.

Wie erklärt sich die erstaunliche Geschichte der Aloe Vera?

Man weiß schon seit langer Zeit, dass die Aloe Vera in der Schönheits- und Körperpflege hervorragende Dienste leistet und dass sie viele Nähr- und Vitalstoffe beinhaltet. Mit ihren über 160 Inhaltsstoffen bietet sie dem Körper eine Vielzahl heilender Nährstoffe. Durch ihre adaptogenen Eigenschaften ist sie extrem vielseitig einsetzbar. Adaptogen bedeutet, dass der Körper sich das aus dem Gel nimmt, was er gerade zur Heilung einer Krankheit benötigt. Das Gel hilft nicht nur dem Krankheitssymptom direkt, sondern auch dem Körper, sich selber zu heilen, indem es ihm diese über 160 Substanzen anbietet. So kann man das Gel z.B. bei sich völlig ausschließenden Erkrankungen einsetzen, wie z.B. Verstopfung, Durchfall, Erbrechen und Appetitverlust. In der herkömmlichen Praxis würde man ein Präparat auswählen, das eines der Symptome unterdrückt. Durch die orale Gabe von Aloe-Vera-Gel nimmt sich stattdessen der Körper das, was er gerade benötigt.

THP 3 20 Page25 Image1

Inhaltsstoffe

Lignin ist eigentlich ein unwirksamer Stoff, der jedoch die Hautschichten durchdringen kann. Da unsere Haut eine Barriere nach außen darstellt, haben nur wenige Präparate die Chance, wirklich durch die Hautschichten zu gelangen. Lignin ist sehr wahrscheinlich die Substanz, die allen AloeVera-Wirkstoffen dies ermöglicht.

Saponine ist eine natürliche, seifige Reinigungssubstanz mit antiseptischen Eigenschaften, die sich sehr gut und sanft für die Hautreinigung eignet.

ANTHRAQUINONE

Sie befinden sich hauptsächlich im Saftanteil des Gels und geben ihm die gelbe Farbe sowie den bitteren Geschmack. Diese Anteile werden für die abführende und reinigende Wirkung angewandt. Der Anteil von Anthraquinonen sollte überschaubar sein, was normal auch in den meisten AloeVera-Gels, die auf dem Markt sind, der Fall ist. Anthraquinone wirken stark schmerzstillend und haben sich bei der Wachstumsreduzierung von Bakterien, Pilzen, Viren und Hefepilzen wirksam gezeigt. Folgende Anthraquinone sind besonders wichtig:

Chrysophansäure und Emodin haben die Fähigkeit, unterstützend bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechte, Borken- oder Glatzflechte zu wirken.

Zimtsäure hilft bei der Zerstörung und Beseitigung toter Hautzellen.

Anthrazen wird zu DMSO (Dimethysulfoxid) verarbeitet, das natürliche entzündungshemmende Eigenschaften hat, die sich als besonders hilfreich bei Entzündungserkrankungen des Muskel- und Skelettsystems, wie z.B. Verletzung von Gelenken, Sehnen, Bändern und Muskeln, erweisen.

THP 3 20 Page26 Image1MINERALIEN

Sie existieren im Gel als Mineralkomplex und wirken synergistisch mit Vitaminen und Enzymen. Sie sind essenzielle Nährstoffe für uns und unsere Tiere.

Kalzium 99% des im Körper enthaltenden Kalziums befindet sich im Skelett und in den Zähnen. Kalzium ist äußerst wichtig für die Wirksamkeit von Enzymsystemen, die u.a. für die Übertragung von Nervenimpulsen und die Muskelkontraktion verantwortlich sind. Außerdem ist Kalzium ein wichtiger Stoff für die Blutgerinnung.

Natrium Der Hauptanteil von Natrium befindet sich im Gewebe und in der Körperflüssigkeit. Natrium ist sehr eng verbunden mit Kalium und Chlorid, und hilft, den Körperbasenhaushalt und die osmotischen Eigenschaften der Körperflüssigkeit zu regulieren.

Eisen Über 90% des im Körper befindlichen Eisens ist mit Proteinen kombiniert. Das wichtigste davon ist Hämoglobin. Dieses befindet sich in den roten Blutkörperchen, die ständig vom Knochenmark gebildet und an anderer Stelle im Körper abgebaut werden. Das Eisen, das durch diesen permanenten Stoffwechsel freigegeben wird, kann vom Körper wiederverwendet werden. Somit bleibt die täglich benö- tigte Eisenmenge relativ gering. Während lang andauernder Blutungen oder im Verlauf einer Schwangerschaft kann sich dennoch ein Eisendefizit ergeben.

Kalium wird zusammen mit Natriumchlorid und doppelkohlesäurehaltigen Ionen in der osmotischen Regulierung der Körperflüssigkeiten benötigt. Es ist bei der Anregung von Nerven- und Muskelaktivität sowie im Stoffwechselgeschehen von Kohlehydraten beteiligt.

Chrom spielt eine große Rolle bei der Fett- und Eiweißsynthese und reguliert den Cholesterinspiegel. Ebenso hat es eine Wirkung auf Insulin, da Chrom für die Umsetzung von Glykose benötigt wird.

Magnesium arbeitet eng mit Kalzium und Phosphor zusammen. Über 70 % des im Körper vorhandenen Magnesiums befindet sich im Skelett, der Rest im Gewebe und in den Körperflüssigkeiten. Magnesium ist der größte Katalysator für Enzymaktivität und hilft bei der Umsetzung von elektrischen Impulsen im Nerven- und Muskelsystem. Ein Defizit vermehrt nervöse Reizbarkeit und das Risiko von Nervenkrämpfen.

Zink Die größte Konzentration von Zink zeigt sich in den Knochen. Es ist jedoch im gesamten Körpergewebe zu finden, auch in der Haut und im Haar. Zink ist ein wichtiger Bestandteil verschiedener Enzyme und Koenzyme, die beim Stoffwechsel von Eiweiß, Kohlenhydraten und Fetten aktiv sind. Es ist ein sehr wichtiges Element für die normale Funktion der Haut sowie für Verdauungs- und Immunsystem.

Mangan Die höchsten Konzentrationen von Mangan finden wir in den Knochen, der Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse und Hypophyse. Es ist jedoch auch in fast allen anderen Körpergeweben zu finden. Genauso wie Magnesium ist Mangan für die Aktivierung der Enzymtätigkeit verantwortlich. Daher ist es essenziell für verschiedene biochemische Abläufe im Körper. Ein Mangandefizit kann zu vermindertem Wachstum und reduzierter Fortpflanzungsleistung führen.

Kupfer ist ein Bestandteil von reifen roten Blutkörperchen. Außerdem spielt es eine wichtige Rolle in vielen Enzymsystemen und wird u.a. für die Pigmentierung von Fell, Haar, Wolle und Federn benötigt. Kupfer befindet sich in allen Zellen und wird vor allem in der Leber gespeichert.

THP 3 20 Page27 Image1VITAMINE

Aloe Vera enthält eine Vielzahl von natürlichen Vitaminen. Der Name Vitamin bedeutet wörtlich „Lebenswirkstoff“. Viele Vitamine werden heutzutage durch Oxydierung zerstört, die durch die Wirkung von Hitze, Licht und Metallen wie Eisen herbeigeführt wird. Es hat sich gezeigt, dass über 15 Vitamine wichtige Bestandteile unserer Ernährung und auch der Tiernahrung sind. Mindestens 10 davon befinden sich im stabilisierten Aloe-Vera-Gel.

Vitamin A – Retinol hat mehrere Funktionen im Körper. Zum einen unterstützt es die Übertragung von Lichtreizen vom Auge zum Gehirn. Des Weiteren wirkt es in den Schleimhäuten und bei der Entwicklung der Knochen. Vitamin A ist ein natürliches Antioxidans. Ein Defizit kann zu Sehstörungen in der Dämmerung führen, struppiges Fell oder schuppige Haut beim Tier verursachen. Ein abnorm großer Wasseraustritt aus den Augen mit Austrocknung der Bindehaut, trüber Hornhaut und Blindheit können ebenfalls durch zu wenig Vitamin A entstehen.

Vitamin B1 – Thiamin ist wie alle B-Vitamine wasserlöslich. Es wirkt als Koenzym bei vielen biochemischen Abläufen im Körper.

Vitamin B2 – Riboflavin ist ein wichtiger Bestandteil der Flavo-Proteine, die chemische Reaktionen für den Wasserstofftransport im Körper und den Kohlehydratstoffwechsel beeinflussen.

Vitamin B3 – Nikotinsäure hilft beim Wasserstofftransport in die lebende Zelle. Ein Defizit ist äußerst selten, da es aus der Aminosäure Tryptophan selbst gebildet werden kann.

Vitamin B6 – Pyridoxin wirkt im Stoffwechselgeschehen von Aminosäuren im Körper und deren Absorption im Darm.

Vitamin B12 – Zyanocobalamin Da nur wenige Pflanzen dieses Vitamin enthalten, wird es auch „Tiereiweißfaktor“ genannt. Daher fehlt es oft Vegetariern und Veganern, sodass diese mit Aloe Vera damit gut versorgt werden. Es ist außerdem wichtig für die Herstellung essenzieller Fettsäuren.

Vitamin C – Ascorbinsäure können die meisten Tierarten selbst synthetisieren. Der Mensch, Primaten und Meerschweinchen müssen Vitamin C hingegen aus der Nahrung aufnehmen. Vitamin C ist ein überaus wichtiges Antioxidans. Es fängt freie Radikale ab, um sich an diese zu binden und sie in stabile Moleküle zu verwandeln.

Vitamin E ist wie Vitamin C ein natürliches Antioxidans. Ein Defizit spielt eine Rolle bei Unfruchtbarkeit, Weißmuskelkrankheit und Muskeldystrophie.

Folsäure wird primär für die Bildung roter Blutkörperchen benötigt. Ein Mangel kann z.B. durch Einnahme einiger Antibiotika entstehen, da dadurch die bakterielle Synthese der Folsäure durch die Mikroflora im Darm verhindert wird, was zu Blutarmut führen kann.

Cholin Bei der Übertragung von Nervenimpulsen wird Acetylcholin benötigt. Dieses wird durch Cholin gebildet. Ein Defizit kann zur Fettinfiltration der Leber führen.

AMINOSÄUREN

Sie sind die Bausteine für Eiweiß und damit wichtige Bestandteile aller lebender Zellen. Muskelzellen enthalten besonders viel Eiweiß. Aminosäuren entstehen durch den Abbau von Eiweiß durch Enzyme. Bis heute sind etwa 100 Aminosäuren bekannt. 20 davon wurden bis heute in der Aloe Vera gefunden. Darin enthalten sind die 8 essenziellen, die wir und unsere Tiere über Nahrung aufnehmen.

ENZYME

Es wurden eine Vielzahl von Enzymen in Aloe Vera gefunden. Sie unterstützen die Verdauung und gewährleisten eine wirksame Absorption der Nährstoffe der Nahrung.

SALIZYLSÄURE

Diese chemische Verbindung ist mit der Acetylsalicylsäure, also dem Aspirin, verwandt. Sie senkt Fieber und ist ein natürliches Antiseptikum. Die entscheidende Rolle der Salizylsäure ist jedoch ihre keratolytische Wirkung. Sie erweicht die Keratinschicht der Haut, ohne diese zu reizen. Dies hat sich als extrem nützlich bei der Entfernung von abgestorbenem Gewebe bei Wunden erwiesen. Außerdem ist sie heilsam bei der Behandlung von Sarkoiden. Salizylsäure hat entzündungshemmende, schmerzstillende und antibakterielle Eigenschaften.

FETTSÄUREN

Pflanzliche Steroide mit entzündungshemmenden, schmerzstillenden und antiseptischen Eigenschaften.

ZUCKER

Die Schleimschicht der Aloe Vera enthält einfache Zuckersubstanzen wie z.B. Glukose, auch Monosaccharide genannt. Polysaccharide sind die Kettenverbindungen und die wichtigste Gruppe der Zucker. Eine bestimmte Kettenverbindung ist das Acemannan.

Acemannan hat immun-modulierende Eigenschaften. Es hilft dem Immunsystem, indem es den Antikörperspiegel erhöht. Das Virostatikum verringert Sekundärinfektionen, erhöht die Wirksamkeit von T-Lymphozyten bis zu 50% sowie die der Makrophagen, was zur schnelleren Wundheilung führt.

Wirkung weiterer Polysacharide Sie schaffen eine Innenhaut im Darm und verringern die absorbierte Giftstoffmenge. Dies hat sich im Tierreich bei Huf- und Klauenrehe als hilfreich erwiesen. Sie stärken die Zellmembran und verringern das Eindringen von Mikroorganismen, wie z.B. Viren. Sie beeinflussen die Zusammensetzung der Gelenkschmiere (Synovia), was sich positiv auf die Osteoarthritis auswirkt. Außerdem verbessern sie den Flüssigkeitsaustausch zwischen den Zellen und unterstützen den Gas-Lufttransport in der Lunge, helfen somit bei Atemwegserkrankungen.

THP 3 20 Page28 Image1

Wirksamkeit von Aloe Vera

  • Antioxidative Eigenschaften, vor allem aufgrund der Vitamine A, C und E
  • Essenzielle Nährstoffe durch die über 160 enthaltenden Inhaltsstoffe
  • Entzündungshemmend
  • Natürlicher Reiniger durch den Saponingehalt der Pflanze
  • Hautpenetration durch das Lignin. Dieses macht es möglich, dass Wirkstoffe durch die Epidermis zu den tieferen Hautschichten vordringen.
  • Feuchtigkeitsspendend
  • Exfolation; vor allem die proteolytischen Enzyme unterstützen den Abbau von totem Gewebe der Haut. Außerdem hilft die Salizylsäure an der Stelle mit, die die Keratinschicht der Haut erweicht. Es besteht eine deutlich bessere und schnellere Wundheilung.
  • Verbesserte Durchblutung durch Kapillarerweiterung
  • Förderung von Zellteilung und Wundheilung. Erfahrungen unterschiedlicher Anwender haben gezeigt, dass Wunden bis zu ein Drittel schneller heilen als solche, die mit konventionellen Veterinärpräparaten behandelt wurden.
  • Antimikrobisch gegen Bakterien, Viren, Pilze und Hefepilze
  • Reduziert Blutungen durch die Förderung der Blutgerinnung bei kapillaren Wunden und Hautabschürfungen
  • Verringert Juckreiz durch die anti-pruriginöse Wirkung
  • Senkt die Körpertemperatur durch die aspirinähnlichen Bestandteile. Es ist sehr nützlich bei entzündlichen Prozessen wie Hautgeschwüren.
  • Sichere Einnahme in Kombination mit anderen Medikamenten, es verstärkt sogar positiv die Wirkung anderer Präparate

Aloe Vera wirkt speziell auf

  • Haut
  • Verdauungssystem inklusive Mundhöhle
  • Atmungssystem
  • Harn- und Geschlechtsorgane
  • Augen
  • Ohren
  • Muskel- und Skelettsystem

All diese Systeme haben entweder Epithelzellen oder die Reaktion erfolgt über das Immunsystem.

Worauf Sie achten sollten

Nicht überall, wo Aloe Vera draufsteht, ist Aloe Vera drin. Einige Hersteller verwenden das frische Gel, andere produzieren Saft aus Konzentrat, Pulver oder gefriergetrocknetem Gel. Achten Sie auf seriöse Hersteller und informieren Sie sich über Verarbeitungsmethode und Herkunft. Wie gut oder wie schlecht ein Aloe-Vera-Produkt ist, hängt letztendlich von der schonenden und schnellen Verarbeitung ab.
Es gibt Unternehmen, deren Aloe Vera 1.000 Sonnenstunden getankt hat. Dies ist sehr wertvoll, da das Sonnenlicht alle Farben beinhaltet und somit auf jegliche Frequenz im Körper reagiert. Nahrung ist Licht, und mit den richtigen Aloe-VeraProdukten erhält der Körper Licht aus 1.000 Sonnenstunden.

Warum ist Aloe Vera auch in der Akupunkturpraxis interessant?

Jeder Akupunkturpunkt hat eine Frequenz bzw. geht in Resonanz mit einem Stoff. Dies kann u.a. ein Vitamin sein, ein Spurenelement oder eine Bach-Blüte. Dadurch, dass die Aloe Vera über 160 Inhaltsstoffe besitzt, unterstützt sie den Patienten zu Hause, indem der Besitzer dem Tier Aloe-Vera-Saft z.B. über das Futter gibt. Es macht letztendlich keinen Unterschied, ob der Akupunkturtherapeut den Punkt behandelt oder der Besitzer ein Präparat gibt, das dieselbe Resonanz hat wie der Akupunkturpunkt.

NICOLE WEGHAKENICOLE WEGHAKE

TIERHEILPRAKTIKERIN
PHARMAREFERENTIN


TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

  • Akupunktur
  • Lasertherapie
  • Resonanztherapie
  • Aloe-Vera-Anwendungen
  • Autorin

KONTAKT
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Foto: Fotograf-halle – Adobe, © Scanrail – Adobe, mondaymorning – Adobe

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen nutzerfreundlichen Service zu bieten sowie Nutzerverhalten in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, unsere Seite zu nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Analysemaßnahmen zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Impressum
OK