VDT-Lehrhof Gut Rosenbraken: Stutenschau & Praktikumsbericht

BEWEGUNGS- UND EXTERIEURANALYSE BEI DER PRÄMIENSTUTENSCHAU

201703 Rosen1

Herrlicher Sonnenschein begleitete am 26. Mai die Stutenschau der Pferdezuchtvereine Landesbergen, Schaumburg und Warmsen auf Gut Rosenbraken in Loccum. Hinnerk Meier, 1. Vorsitzender des PZV Landesbergen, bedankte sich mit einem Blumenstrauß bei THP Monika Heike Schmalstieg, der Leiterin der Paracelsus Heilpraktikerschule Hannover, die wieder einmal diese ausgezeichnete Anlage für die Stutenschau zur Verfügung gestellt hatte.

Der Richterkommission in Loccum, bestehend aus Dr. Ludwig Christmann aus Verden, Jürgen Rump aus Norddrebber und Dr. Axel Brockmann aus Celle, stellten sich 27 Stuten in dressur- und springbetonten Klassen zur Musterung. Insgesamt wurde an diesem Tag 15 Mal ein 1a-Preis verliehen und neun Stuten erhielten die Hannoversche Prämienanwartschaft.

201703 Rosen3

Sieger der springbetonten Klasse wurde eine sportliche, energisch abfußende Dunkelbraune von Diacontinus/Heraldik, die ihr Züchter und Besitzer Horst Söffker jun. aus Kleinenwieden selbst vorstellte.
Sir Donnerhall/Weltmeyer, so lautet die Abstammung der harmonischen, mit ausgezeichneten Bewegungen ausgestatteten und überaus eleganten Siegerstute, der dressurbetonten Dreijährigen. Sie konnte ganz offensichtlich die Blutführung des legendären Weltmeyer auf der Mutterseite nicht verleugnen. Züchter und Besitzer dieser qualitätsvollen Jungstute ist Günter Blöthe aus Mardorf. Schön zu sehen, dass dieser altgediente Züchter jungen, interessierten Nachwuchs mitgebracht hatte.

201703 Rosen2Donna Diamantica von Don Frederic/Florencio (Z.u.B.: Thorsten Ohlemeier aus Friedewalde) dominierte die Gruppe der 4-jährigen Stuten. Eine Spitzenstute mit bedeutenden Partien, aktivem Schritt und dynamisch abfußendem Trab, die von der Jungzüchterin Merle Struckmann jederzeit optimal in Szene gesetzt wurde.


Wie das Who is Who des niedersächsischen Landgestüts Celle liest sich das Pedigree der Siegerstute bei den 2-Jährigen, die sich zudem auf dem Endring als Gesamtsiegerstute durchsetzte. Dancier/Brentano II/Weltmeyer ist die Abstammung dieser sich leichtfüßig bewegenden, vielversprechenden Jungstute aus der Zucht Heinrich Verwold aus Isterberg, die von ihrem Besitzer Henning Mues aus Stolzenau vorgestellt wurde.
In seinem Resümee stellte Dr. Axel Brockmann noch einmal heraus, dass die Kommission mit diesen hervorragenden Endringteilnehmern mehr als zufrieden sei.


THP-PRAKTIKUM REPORTAGE

201703 Rosen4201703 Rosen5

Der Mai war ausgebucht. Es fanden sich über drei Wochen insgesamt 20 Studentinnen und Studenten der Paracelsus Schulen aus weiten Teilen Deutschlands wie dem Saarland, Bayern, Hessen und Thüringen sowie vier Absolventen anderer Tierheilpraktiker-Ausbildungsinstitute zum Praktikum auf der VDT-Akademie Gut Rosenbraken in Loccum ein.

201703 Rosen6Es wurde intensiv in der Thematik vom neurologischen bis zum kardiologischen Patienten gearbeitet. Vom neuen Ultraschallgerät in der Praxis profitierten alle, denn hier werden im Farbdoppler Herzklappen und Organstrukturen dargestellt. Ein angeblich nicht vorhandener Hoden bei einem Zuchthund wurde mittels Ultraschall wiederentdeckt. Die Patientenbesitzerin war hocherfreut. Die Stutenschau am 26. Mai bot sich hervorragend für eine Ganganalyse und eine Exterieurbeurteilung an. Die Teilnehmer erlernten das eigenständige Arbeiten mit Laser und anderen Therapiegeräten, physiotherapeutische Maßnahmen, Anamnese, Untersuchungen, Palpation und Diagnose sowie Gesprächsführung, sodass sie jeweils am Ende der Woche gestärkt und fit in die Praxis entlassen werden konnten. Auch nutzten einige die Möglichkeit, die praktische Tierheilpraktiker-Prüfung durch den Verband Deutscher Tierheilpraktiker e.V. vor Ort abzulegen, was ihnen mit Bravour gelang. Herzlichen Glückwunsch!

201703 Rosen7Im Rahmen der Tierheilpraktiker-Ausbildungsfächer Homöopathie und Phytotherapie auf Gut Rosenbraken praktizierte die THP-Gruppe Hannover eine gründliche Anamnese und Voruntersuchung in der Nutztierhaltung. Bei der Gestaltung des Heilpflanzenbeetes konnten die erlernten Wirkstoffe und Anwendungsgebiete haptisch vertieft werden. Zum Abschluss hieß es: „Klasse war´s! – Richtig schön! – Mann, was haben wir gelernt! – Kann ich nur empfehlen! – Spannend, jeden Tag etwas Neues! – Einzigartig in Deutschland! – Wir besuchen Euch zum VDT-Kongress im Oktober!“ Die Praktikumsplätze in den Sommermonaten sind heiß begehrt. Im Juni ist ein Sonderpraktikum mit Schwerpunkt Pferd eingerichtet. In jeder Praktikumswoche erwartet Sie ein Spektrum an Tieren vom Klein- und Haustier bis hin zum Nutztier. Immer wieder neue Fälle werden in der Praxis vorgestellt.

201703 Rosen8 201703 Rosen9

Terminanfragen und Buchung über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

< zurück