Tier-Rätsel: Wer kennt sich in der Tierwelt aus?

1. Wie heißen die Jungen des Wildschweins, wenn sie 12 bis 24 Monate alt sind? 

  • Hochläufer 
  • Beiläufer 
  • Überläufer 
  • Bacheläufer

2. Wieso hat der Kalifornische Eselhase so lange Ohren? 

  • Sie dienen der Kühlung 
  • Sie sorgen für eine bessere Akustik, da sie besonders viel Schall einfangen 
  • Der Hase benutzt sie als eine Art Tastorgan

3. Was machen Fadenwürmer, wenn sich die Bedingungen ihres Lebensraums, z. B. durch Trockenheit, extrem verändern? 

  • Sie wechseln den Lebensraum 
  • Sie fallen in einen todesähnlichen Zustand 
  • Sie legen Eier, die extremen Witterungen standhalten, um ihre eigene Rasse vor dem Aussterben zu bewahren, sterben aber selbst

4. Wie nennt man eine Gruppe von Delfinen? 

  • Klasse 
  • Kollegium 
  • Schule

5. Wie oft bewegt ein Kolibri seine Flügel pro Sekunde? 

  • Bis zu 3 Mal pro Sekunde
  • Bis zu 45 Mal pro Sekunde 
  • Bis zu 90 Mal pro Sekunde

6. Welches Tier macht das lauteste Geräusch im Tierreich? 

  • Brüllaffe 
  • Löwe 
  • Blauwal

7. Welches ist die giftigste Schlange der Welt? 

  • Taipan 
  • Westasiatische Hornviper 
  • Texas-Klapperschlange 
  • Kobra

8. Wie viele Beine hat die Zebraspringspinne? 

  • 10

9. Welche dieser Tiere sind keine reinen Pflanzenfresser? 

  • Nashörner 
  • Giraffen 
  • Schimpansen

10. Wie viel Liter Speichel produziert eine Kuh pro Tag beim Wiederkäuen ihrer Nahrung? 

  • Die Kuh speichelt nicht 
  • Bis zu 20 Liter 
  • Bis zu 70 Liter
  • Bis zu 150 Liter

Auflösung

201503 Tierwelt1
1. Überläufer bezeichnet in der Jägersprache das ungefähr 12 bis 24 Monate alte Wildschwein. Nach Verlassen der Mutter schließen sich die jungen Überläufer oftmals mit anderen Wildschweinen zu einer Gruppe (Rotte) zusammen.


201503 Tierwelt2
2. Die langen, löffelförmigen Ohren des Kalifornischen Eselhasen, der in Wüstengebieten lebt, dienen der Kühlung: Hunderte winziger Blutgefäße durchziehen die Oberfläche der Ohren. So kühlt das Blut ab, bevor es zum Herzen zurückfließt.

201503 Tierwelt3
3. Unter ungünstigen Bedingungen, z. B. extremer Trockenheit, Hitze oder Kälte, fallen Fadenwürmer für Monate oder Jahre in eine Kryptobiose, einen todesähnlichen Zustand. Verbessern sich die Bedingungen, „erwachen“ sie wieder zum Leben.

201503 Tierwelt4
4. Delfine leben in Gruppen, den sog. Schulen zusammen. Eine Schule umfasst durchaus 100 Tiere und mehr. Allerdings bleiben nicht immer die gleichen Delfine in einer Schule zusammen. So kommt es durchaus vor, dass die Delfine zwischen verschiedenen Schulen wechseln


201503 Tierwelt5
5. Um in der Luft zu stehen, können Kolibris bis zu 90 Mal pro Sekunde mit den Flügeln schlagen – das sind bis zu 5.400 Flügelschläge pro Minute. Die meisten Vögel können nur vorwärts fliegen, doch Kolibris beherrschen auch den Rückwärts-, Seitwärts- und Senkrechtflug.


201503 Tierwelt6
6. Töne sind entscheidend in der Kommunikation der Wale. Blauwale und Finnwale senden Töne in niedriger Frequenz aus, die weit durchs Meer reichen und bis zu 188 Dezibel laut sein können – das lauteste Geräusch im Tierreich.


201503 Tierwelt7
7. Nach der Tödlichkeit ihres Giftes handelt es sich beim Taipan um die gefährlichste Schlange der Welt. Sie lebt in feuchten Tropenwäldern, aber auch in der offenen Savanne und ernährt sich von Kleinsäugern.

 


201503 Tierwelt8
8. Die Zebraspringspinne hat 8 Beine. Alle Spinnen sind durch folgende typische Merkmale gekennzeichnet: zweigeteilter Körper, acht gegliederte Beine, ein Paar Cheliceren (Kieferklauen), ein Paar Pedipalpen (Kiefertaster) und eine Reihe einfacher Augen (Einzelaugen).


201503 Tierwelt9
9. Die Nahrung der meisten Primaten besteht aus Blättern, Früchten und Insekten. Doch Paviane und Schimpansen jagen auch größere Wirbeltiere wie Hasen und Mäuse.

 


201503 Tierwelt10
10. Die Kuh macht beim Fressen und Wiederkäuen pro Tag rund 30.000 Kaubewegungen – und produziert dabei bis zu 150 Liter Speichel. So verwundert es nicht, dass sie an heißen Tagen bis zu 180 Liter Wasser säuft und dabei bis zu 25 Liter pro Minute schluckt.

Foto: © wojciech nowak - Fotolia, Steve Byland - Fotolia, Daniel Strauch - Fotolia, wernerrieger - Fotolia, Steve Byland - Fotolia, Michael Rosskothen - Fotolia, mgkuijpers - Fotolia, Eugen Thome - Fotolia, Carola G. - Fotolia, countrypixel - Fotolia

< zurück