Tierheilpraktiker Prüfungsfragen

Foto: © CandyBox Images – Fotolia, ShutterstockMan kann nicht genug üben für die Multiple-Choice-Prüfung zur VDT-Zertifizierung – und wer die schon hat, darf mit unseren Fragen gerne seinen Wissensstand testen.

1 Einzelauswahlfrage
Was bedeutet MCH?
A Mittlere Granulozytenkonzentration des Blutes
B Mittlere Erytrozytenkonzentration des Blutes
C Mittlere zelluläre Hämoglobinkonzentration

2 Einzelauswahlfrage
Was folgt der Mauserung des Blutes?
A Erytropoese
B Protese
C Hämolyse
D Thrombose

3 Mehrfachauswahlfrage
Welche Aussagen sind richtig?
Das Blutmelken (Hämatogalaktie) bei Kühen
A tritt als Leitsymptom bei Mastitis auf
B kann durch Aufnahme von Pflanzengiften verursacht werden
C ist bei Vitamin-C-Mangel zu finden
D wird gelegentlich durch Blindmelken verursacht
E kann physiologischerweise um die Geburt herum auftreten
F kann durch Käfigmagneten ausgelöst werden

4 Einzelauswahlfrage
Wichtigstes Gegenmittel bei Dicumarol-Vergiftung?
A Antibiotika
B Vitamin K

5 Einzelauswahlfrage
Wodurch kommen die Schmerzen bei der Rachitis zustande?
A Durch die Druck- und Zugbelastungen am Knochenperiost
B Durch mangelnde Bewegung

6 Mehrfachauswahlfrage
Welche Aussagen sind richtig?
Für eine ausgeprägte Eisenmangelanämie ist typisch:
A Anulozytose
B Sphärozytose
C Megalozytose
D Mikrozytose
E Alle Aussagen treffen zu

7 Einzelauswahlfrage
Welche Injektionsart ist die, die Sie zur Blutentnahme verwenden?
A i. c. - intracutan
B i. art. - intraartikulär
C i. v. - intravenös
D i. m. - intramuskulär

8 Einzelauswahlfrage
Welcher Befund gehört zur tuberkulösen Primärinfektion?
A Die Tuberkulome
B Das gleichzeitige Auftreten eines verkäsenden Herdes und einer käsigen Tuberkulose eines oder mehrerer Lymphknoten
C Jede Eutertuberkulose

9 Einzelauswahlfrage
Welches Symptom tritt bei Hyperthyreose nicht auf?
A Kropfbildung
B Unruhe
C Gesteigerte Körpertemperatur
D Tachykardie
E Miosis

201503 Pruefung1

< zurück