Tierheilpraktiker/in werden z.B. an der Paracelsus Schule Hamburg

Leitung: Ute Bielenski, Heilpraktikerin
Barmbekerstraße 8 | 22303 Hamburg | Tel. 040/691 11 91
www.paracelsus.de/hamburg | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

THP 2 20 Final klein Page55 Image1

THP 2 20 Final klein Page54 Image3„Ich bin ein echtes Paracelsus Kind“, sagt Ute Bielenski. „Zuerst war ich Schülerin, dann Dozentin, und seit 2001 bin ich Schulleiterin – zunächst in Stuttgart, jetzt in Hamburg.“ Die Affinität zur Naturheilkunde hat ihre Wurzeln in Utes Kindheit. In Ostfriesland wuchs die Dipl.-Biologin sehr naturnah und -verbunden auf. Weil sie auch prägende Erfahrungen mit der alternativen Medizin sammelte, startete sie 1989 bei Paracelsus die Ausbildung zur Heilpraktikerin. 12 Jahre lang führte sie erfolgreich ihre eigene Praxis und unterrichtete vor allem die Fächer Anatomie, Physiologie und Pathologie.

Heute genießt sie ihre Gestaltungsfreiheit und gleichzeitig ihre Einflussmöglichkeiten als Studienleiterin: „Ich kann wirklich etwas bewegen. Paracelsus bringt Menschen auf den Weg.“ Sehr wichtig ist Ute Bielenski die Qualität der Ausbildung an ihrer Schule. „Außerdem muss das Klima untereinander stimmen. Ich stelle gemeinsam mit meinem Dozententeam den Rahmen, damit die Studenten voneinander und miteinander lernen können. Ich versuche, jeden in seinen Zielen und in seiner persönlichen Entwicklung zu unterstützen.“

Die Hamburger Paracelsus Schule, 1976 als erste Heilpraktikerschule der Hansestadt gegründet, liegt in der Barmbeker Straße auf dem Campus des Medienpark Kampnagel. Rund 600 m² großzügig angelegte Hörsäle, mehrere Praxisräume und ein schicker Aufenthaltsbereich mit Zugang zum begrünten Innenhof stehen den Studierenden zur Verfügung. Hier werden Heilpraktiker/innen, Psychologische Berater/innen, Osteopathen/innen, Wellnesstrainer/innen und Tierheilpraktiker/innen ausgebildet. Über 50 Fachdozenten geben ihr Wissen und ihre Erfahrung an die Studierenden weiter und sorgen dafür, dass die Absolventen seit Jahrzehnten hervorragende Erfolge sowohl in den Prüfungen sowie in der beruflichen Praxis zeigen. Die Ausbildung z. Tierheilpraktiker/in gehört zum festen Inventar der Paracelsus Schule Hamburg. Im Wochenendstudium können tierliebe Menschen allen Alters ihre Berufung zum Beruf machen. Regelmäßig veranstaltet Ute Bielenski mit ihrem Team Infoabende, an denen sie Interessenten das Berufsbild vorstellt und die Ausbildungsinhalte genau erklärt.

„Tierheilpraktiker werden immer gefragter. Bei vielen tierischen Erkrankungen kann auf den Einsatz von Antibiotika oder Cortison verzichtet werden. Häufig reichen effektive Diätpläne, kombiniert mit homöopathischen Stoffen, die Tieren helfen, wieder gesund zu werden. Wichtig ist es, den tierischen Patienten ganzheitlich zu betrachten – genau das macht der Tierheilpraktiker.“

Für bereits praktizierende oder noch im Studium befindende THPs bietet die Paracelsus Schule Hamburg zahlreiche Fachausbildungen zur Spezifizierung an, u. a. Hundetrainer/ in & Hundeverhaltensberater/in oder Fachberater/in zur Katzenhaltung. Auch die Themen Tierpsychologie, Neuraltherapie in der Tierheilkunde, Blutegeltherapie, Ernährungsberatung, Barfen, Informationen zu Impfungen und Kastration bei Hunden und Katzen, Erste Hilfe, Farblichttherapie und viele weitere werden als Fachseminare angeboten. Ein Highlight der Tierheilpraktiker-Ausbildung ist die Praktikumswoche auf Gut Rosenbraken, die von THP Dirk Röse durchgeführt wird. Praktisches Arbeiten und der Umgang mit dem Tier im Therapieprozess werden in diesem fünftägigen Praktikum intensiv geschult und geübt. Dabei kommen Gerätetherapien sowie klassisch-ganzheitliche Verfahren wie Homöopathie, Chiro-, Osteo- und Physiotherapie, Akupunktur u. a. zum Einsatz.

Inhalte und Ablauf bestimmen sich aus dem Praxisablauf und didaktischen Kriterien. Vor allem Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein des/der angehenden Tierheilpraktikers/in für den eigenverantwortlichen Praxisstart soll so gestärkt werden. Utes Dozentinnen im Tierbereich sind erfahrene und renommierte Tierheilpraktikerinnen und Tier- ärztinnen, die schon seit vielen Jahren ihr Wissen und ihre Erfahrung professionell und engagiert an die Studierenden weitergeben: Bettina Salzmann-Wode (siehe S. 45), Julia Harmening, Ricarda Kalfack, Sonja Grüter, Judith Rieker und Monika Heike Schmalstieg.

Gemeinsam sorgen sie dafür, dass – zusätzlich zur THP-Berufsausbildung – das Angebot an tierheilkundlichen Fachseminaren, auch für interessierte Laien, stetig weiter wächst und gedeiht. „Ich freue mich sehr, Sie bei mir in der Paracelsus Schule Hamburg begrüßen zu dürfen“, lädt Ute Bielenski jeden Interessenten zu sich ein, „denn hier bei uns macht das Lernen wirklich Spaß!“

EINMALIG: Den Paracelsus THP-Absolventen steht eine Assistenzzeit in einer Praktikumswoche auf dem VDTLehrhof Gut Rosenbraken zur Verfügung. Teilnehmer, die sich zur VDT-Zertifizierung anmelden, können am  letzten Tag die praktische Prüfung ablegen.

Foto: © Jan Becke – Adobe

< zurück

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen nutzerfreundlichen Service zu bieten sowie Nutzerverhalten in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, unsere Seite zu nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Analysemaßnahmen zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Impressum
OK