Bioresonanztherapie für Tiere

THP 2 20 Final klein Page10 Image1

Mein Weg zur Bioresonanz

Während meiner Ausbildung zur Tierheilpraktikerin hörte ich das erste Mal von Bioresonanz. Mir fiel es damals etwas schwer, die Funktion von Bioresonanz mit diesen ganzen Schwingungen zu verstehen. Bis mir auffiel, dass wir eigentlich immer von Schwingungen umgeben sind – Schallwellen, Ultraschallwellen, Radiowellen, Stimmungsschwankungen etc. Alles schwingt, dadurch hat alles Energie. Weil es die Möglichkeit gab, ein Bioresonanzgerät ein halbes Jahr lang zu testen, konnte ich mich voll und ganz von dieser Schwingungsdiagnostik und -therapie überzeugen. Die Behandlungserfolge waren großartig und sicherten meine Diagnosen ab. Deshalb war nach meiner Ausbildung klar, dass ich mit Bioresonanz arbeiten werde.

Was ist Bioresonanz?

Der menschliche und auch der tierische Körper strahlen unterschiedliche elektromagnetische Schwingungen ab. Das heißt: Alle Zellen, Gewebe, Bakterien, Viren, Parasiten etc. haben ihre eigene Schwingung, die sich wie eine Frequenz ablesen lässt. Im Duden steht hierzu, dass Resonanz das Mitschwingen eines Körpers mit einem anderen Körper ist.

Wie funktioniert Bioresonanz?

Ein Körper kann also einen anderen Körper mit Schwingungen verändern. Genau das macht die Bioresonanz. Durch positive Schwingungen können krankmachende Schwingungen mit der Bioresonanztherapie behandelt werden. Bioresonanz ist ein Aktivieren der körpereigenen Regulations- und Reaktionskräfte. Die eigenen Schwingungen werden wieder ins Gleichgewicht gebracht.
Jede Krankheit, jedes Unwohlsein schwingt auf einer Frequenz. Ähnlich wie beim Ultraschall hat jedes Organ ein eigenes Frequenzmuster. In der Bioresonanz werden die Frequenzen analysiert und ausgewertet. So können Fehlinformationen des Körpers (Fehlfrequenzen) reguliert, invertiert und potenziert werden.

Der Begriff „Energie“

Energie ist die Fähigkeit eines Stoffes, Körpers oder Systems, Arbeiten zu verrichten.
Energie ist eine mit Nachdruck, Entschiedenheit und Ausdauer eingesetzte Kraft, um etwas durchzusetzen, eine starke körperliche und geistige Spannkraft, Tatkraft. Alles ist also letztlich Energie und damit Schwingung.

Wieso mit Bioresonanz behandeln?

Durch Schwingungen lässt sich der Körper anregen. Man hilft ihm, seine eigenen richtigen Schwingungen wiederzufinden. Die Fehlinformationen werden

  • invertiert: umgekehrt, umgestellt, z.B. Allergie oder Hautausschlag umkehren usw.
  • potenziert: verstärkt, erhöht, gesteigert, z.B. Magen-Darm stärken, Nervenstärke steigern, Sehkraft verstärken usw. 
  • neutralisiert: eine Wirkung durch etwas anderes aufheben, z.B. die Bronchien neutralisieren, damit der Husten verschwindet, plötzliche Launen neutralisieren usw.

Das Bioresonanzgerät …

… verfügt über viele verschiedene Möglichkeiten, einen Therapieplan auszuarbeiten. Wie schon erwähnt, ist alles Energie und somit Schwingung, auch Homöopathie, Schüß- ler-Salze, Nosoden, Spagyrik, Bach-Blüten, Heilpilze usw. Selbst im Rahmen der Medikation durch den Arzt ist jeder einzelne Wirkstoff ein Energieträger.
Mit der Bioresonanz kann ich anhand der persönlichen Daten des Patienten (Tieres) verschiedene Mittel durchlaufen und jede Energie, die das Tier braucht, abspeichern. Die gesammelten Daten lassen sich dann z.B. auf Nahrungsergänzungsmittel (Globuli) schwingen. Und das funktioniert, weil jede Energie eine Schwingung ist.

Weitere Therapiemöglichkeiten

Betrachten wir z.B. eine diagnostizierte Gräserallergie. Diese ist mit Juckreiz, Pfoten schlecken und ständigem Ohrenschütteln (leichte Ohrenentzündung) verbunden.

THP 2 20 Final klein Page11 Image1Bioresonanztherapie 

  • Invers – Gräserallergie 
  • Invers – Juckreiz 
  • Potenz – Schüßler-Salz Nr. 6 (Kalium sulfuricum)
  •  Potenz – Nerven-Stärkung 
  • Neutral – Ohrenerkrankung 
  • Invers – Otitis interna 
  • Potenz – Magen-Darm-Stärkung 
  • Potenz – Leber-Stärkung 
  • Neutral – Nerven

So könnte eine Behandlung aussehen. Diese wird dann auf Nahrungsergänzungsmittel geschwungen. Alles, was man mit der Bioresonanz-Auswertung testen kann, kann man auch invertiert, potenziert oder neutralisiert aufschwingen.
Ich werte für Tierheilpraktiker, Tierärzte, Ärzte, Heilpraktiker und sonstige Therapeuten Diagnosen mit Bioresonanz aus.

Die Bioresonanz dient ähnlich einer Laboruntersuchung als Diagnostikhilfe und als Therapie. 

  • Jeder lebende Organismus besteht aus Zellen 
  • Zellen sind lebendig 
  • Lebendig heißt Bewegung 
  • Bewegung ist Schwingung 
  • Schwingung ist Energie

SABINE KALTENBACHSABINE KALTENBACH

TIERHEILPRAKTIKERIN

 

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

  • Bioresonanztherapie
  • Blutegeltherapie
  • Akupunktur
  • Tierpsychologie
  • Wirbelsäulenausrichtung

KONTAKT
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© Fotos: Happy monkey – Adobe, BillionPhotos – Adobe

< zurück

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen nutzerfreundlichen Service zu bieten sowie Nutzerverhalten in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, unsere Seite zu nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Analysemaßnahmen zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Impressum
OK