Wer kennt sich mit Tieren aus? 9 Fragen aus der Tierwelt

1. MÜSSEN FISCHE TRINKEN? 

  • Meerwasserfische müssen trinken 
  • Fische trinken kein Wasser 
  • Nur Waale und Haie trinken Wasser

2. WARUM RIECHEN NASSE HUNDE UNANGENEHM? 

  • Lediglich aufgrund unangenehmer Duftstoffe im Wasser; wenn das Wasser verdunstet, bleiben die unangenehmen Gerüche übrig 
  • Das Wasser regt die Analdrüse an, unangenehme Düfte werden dadurch frei 
  • Im Talg eingeschlossener Geruch kommt frei

3. IN WELCHER KÖRPERPOSITION SCHLAFEN PFERDE? 

  • Im Stehen 
  • Im Liegen 
  • An eine Wand/einen Baum angelehnt

4. HABEN EISBÄREN SCHWARZE HAUT?

  • Ja, das stimmt
  • Nein, Eisbären haben keine Hautpigmente
  • Zum Teil, unter dem Fell sind sie wie Zebras gestreift
  • Die Haut ändert die Farbe je nach Jahreszeit: Im Winter weiß, im Sommer schwarz

5. WELCHE FARBE KÖNNEN BIENEN NICHT SEHEN?

  • Rot
  • Violett
  • Gelb
  • Bienen sehen nur Grautöne

6. WECHES DIESER TIERE LEGT EIER?

  • Blauwal
  • Kragenbär
  • Schnabeltier

7. WELCHE TIERE KÖNNEN EISBÄREN NUR SEHR SELTEN ERBEUTEN?

  • Polarfüchse
  • Robben
  • Pinguine

8. KALTE FÜSSE? PINGUINE HABEN UNTER DEN SOHLEN EINE DICKE SCHICHT...

  • Fett
  • Hornhaut
  • Federn
  • Fell

9. DER KLEINE FUCHS VERKRIECHT SICH BEI EIS UND SCHNEE IN BAUMHÖHLEN. ER IST EIN ...

  • Schmetterling
  • Wiesel
  • Weißer Kolibri

Auflösung

1. Meerwasserfische müssen viel trinken, sonst trocknen sie aus. Denn Meerwasser ist salzig, und das Salz zieht Flüssigkeit aus den Fischen heraus. Er schlürft einfach drauf los, in den Kiemen wird es zu Fischtrinkwasser gefiltert. 201702 Tierwelt1  201702 Tierwelt2  2. In der Haut des Hundes werden Talg und Duftstoffe zur Fellpflege produziert. Solange das Fell trocken ist, ist der Geruch im Talg eingeschlossen. Bei nassem Fell kann sich das „Aroma“ lösen. Für uns Menschen ein sehr unangenehmer Geruch.
3. Pferde schlafen nicht so wie wir Menschen, sie ruhen eher in einem Dämmerzustand. Pferde dösen sogar im Stehen. Um allerdings richtig tief zu schlafen und zu träumen, müssen sie sich hinlegen. Das stehende Pferd hat Schlafwache. 201702 Tierwelt3 201702 Tierwelt4 4. Eisbären haben tatsächlich schwarze Haut. Diese fängt die wärmenden Sonnenstrahlen auf.
5. Bienen kennen kein Rot, Weiß ist für sie etwas ganz anderes als für Menschen. Ihr Farbensehen ist so faszinierend anders, dass Wissen-schaftler für Bienen eigene Farbbe-zeichnungen geprägt haben: Vom „Bienenweiß“ über das „Bienenpurpur“ bis hin zum „Bienenschwarz“ reicht die Palette. 201702 Tierwelt5 201702 Tierwelt6 6. Das Schnabeltier ist ein eierlegendes Säugetier aus Australien. Es ist die einzige lebende Art der Familie der Schnabeltiere und eines der ungewöhnlichsten Tiere der Welt. Es scheint aus vielen Tieren zusammengesetzt worden zu sein.
7. Pinguine sind für Eisbären praktisch unerbeutbar. Denn unter natürlichen Umständen treffen Eisbär und Pinguin nicht aufeinander. Denn während Eisbären auf der nördlichen Erdhälfte leben, gibt es Pinguine nur in der südlichen Hemisphäre. 201702 Tierwelt7 201702Tierwelt8 8. Pinguinfüße sind so geformt, dass sie nur an einigen Stellen den Boden berühren. Sie sind zudem in eine dicke Schicht Hornhaut eingepackt.
9. Der Kleine Fuchs ist ein Schmetterling, der in Baumhöhlen und auf Dachböden überwintert. Im Frühling kommt er heraus und legt seine Eier ab, am liebsten an Brennnesseln. Daraus schlüpfen schwarzgelbe Raupen. 201702 Tierwelt9 Wer weiß was?
Senden Sie uns Wissensfragen zur Tierwelt mitsamt Antworten für unser Tierwelt- Rätsel. Die besten nehmen wir in unsere Rubrik auf. Unter allen Zusendungen verlosen wir zweimonatlich ein interessantes Tierbuch. Bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

< zurück