Therapeuten-Porträt: THP Dr. Gaby Lange

Foto: privat

 

 

 

 

TIERHEILPRAKTIKERIN & DOZENTIN AN DEN PARACELSUS SCHULEN

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Thomas A. Schäfer, Studienleiter der Paracelsus Schule Köln, im Gespräch mit seiner THP-Dozentin Dr. Gaby Lange

Thomas A. Schäfer
Liebe Gaby, aufgrund deiner hervorragenden Kompetenzen bist du seit vielen Jahren als Dozentin in mehreren Fachbereichen für die Paracelsus Schulen tätig und arbeitest als Tierheilpraktikerin mit mobiler Praxis. Welche Schwerpunkte hast du während deiner Ausbildung gesetzt?

Dr. Gaby Lange
Das Wichtigste war mir schon immer der Präventionsgedanke, also dafür zu sorgen, dass Tiere erst gar nicht erkranken. Und hier spielt die Ernährung meiner Meinung nach eine übergeordnete Rolle.

Thomas A. Schäfer
Aber wenn das arme Tier erst mal krank ist, reicht eine Ernährungsumstellung allein oft nicht aus.

Dr. Gaby Lange
Das ist richtig, aber sie kann eine Menge bewirken. Daher habe ich mir natürlich auch einen therapeutischen Koffer zusammengestellt, mit zahlreichen effektiven Methoden, um kranken, angeschlagenen oder verletzten Tieren helfen zu können.

201602 Portrait2Thomas A. Schäfer
Welche sind das?

Dr. Gaby Lange
Zum einen natürlich die Tierhomöopathie, aber auch Mykotherapie, Schüßler-Salztherapie und Phytotherapie setze ich gerne und erfolgreich ein.

Thomas A. Schäfer
Du plädierst immer für eine „artgerechte Ernährung“. Worauf ist zu achten?

Dr. Gaby Lange
Der Körper kann nur das verwerten, was ihm zugeführt wird, und dabei ist er extrem belastbar, aber nur bis zu einer bestimmten Grenze. Wenn der Köper ständig nur Müll in Form von qualitativ minderwertiger oder falscher, nicht artgerechter Nahrung verwerten muss, kann der Organismus nicht optimal arbeiten und wird zwangsläufig krank. Billiges Fertig- bzw. Dosenfutter löst ganz häufig Krankheiten beim Tier aus.

Thomas A. Schäfer
Kann es dadurch auch zu Allergien kommen?

Dr. Gaby Lange
Selbstverständlich. Sogar Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-, Gelenk- und viele andere Erkrankungen können sich durch falsche Ernährung beim Tier entwickeln.

Thomas A. Schäfer
Und da kann dann die Tierhomöopathie entscheidend helfen.

Dr. Gaby Lange
Ja, denn die Tierhomöopathie ist eine effektive und sanfte Heilmethode, die zudem immer mehr an Popularität gewinnt. Die richtige Anwendung der Homöopathie kann bei vielen akuten und chronischen Erkrankungen den Heilungsprozess enorm fördern.

Thomas A. Schäfer
Seit vielen Jahren bietest du die Fachausbildung Tierhomöopathie bei uns an. An wen richtet sie sich und was wird gelernt?

Dr. Gaby Lange
Willkommen sind Tierärzte, Tierheilpraktiker bzw. THPs in Ausbildung, Tiertrainer, Tierpfleger, Ausbilder, aber auch Züchter und Tierhalter, die sich intensiv mit der Ernährung der Tiere auseinandersetzen wollen. In der Fachausbildung stelle ich gemeinsam mit meinem Kollegen Marco Pflüger die Grundprinzipien der Klassischen Homöopathie vor, wir erarbeiten den gesamten Prozess von Anamnese, Gewichtung und Übersetzung der Symptome, üben Repertorisieren, erläutern die Arzneimittelbilder wichtiger homöopathischer Mittel und deren praktische Anwendung. Ausbildungsziel ist es, mit den Arzneimittelbildern vertraut zu werden, die homöopathischen Mittel sinnvoll einzusetzen, um akute sowie chronische Krankheiten erfolgreich homöopathisch behandeln zu können.

Thomas A. Schäfer
Vielen Dank, liebe Gaby, für das interessante Gespräch!

Foto: © upixa - Fotolia – Fotolia

< zurück