Gesund und lecker kochen für Hunde, Katzen, Nager und Vögel

201602 Rezepte1REZEPTE FÜR HEISSE TAGE

Aus der Molekularküche und gut bürgerlich: Kekse, Sülzen, Konserven, Snacks und vollwertige Hauptgerichte. Da läuft nicht nur Bello, Miezi, Wuschel und Hansi das Wasser im Maul bzw. im Schnabel zusammen.

Mit diesem Artikel möchte ich Ihnen Anregungen geben, Ihren Haustieren und den Wildvögeln in Ihrem Garten etwas Gutes auf den Tisch zu zaubern. Nichts gegen Fertigfutter, nur bitte nicht immer. Und nehmen Sie die Rezepte nicht zu wörtlich, denn Sie können und sollen sogar variieren. Selten koche ich ein Gericht in genau derselben Zusammenstellung ein zweites Mal. Experimentieren Sie, auch oder gerade wenn Sie nicht der Koch oder die Köchin auf Sterneniveau sind. Sie werden immer besser kochen und unsere Vierbeiner und Zweikraller werden es Ihnen danken. Auf exakte Mengenangaben pro Mahlzeit habe ich absichtlich verzichtet, denn Sie kennen Ihr Tier am besten und wissen, wie viel es pro Tag braucht. Zur Bestimmung der Energiezufuhr sind viele Faktoren wichtig. Rasse, Alter, Gewicht und welche tägliche Auslastung das Tier hat. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und Ihren Tieren einen guten Appetit.

SÜLZE

201602 Rezepte2

Zutaten: Kalbsknochen, Suppenfleisch, 2 Möhren, Kräuter, Wasser und evtl. Agar Agar

Die Kalbsknochen mit dem Suppenfleisch in etwas Wasser auskochen. Dann die Brühe abgießen und auffangen. Das Suppenfleisch und die Möhren klein schneiden und in der Brühe nochmals kochen, bis die Möhren gar sind. Vom Herd nehmen und die Kräuter untermischen. Eventuell Agar Agar nach Herstellerangabe zufügen. In Muffinformen oder Ähnliches füllen, im Kühlschrank auskühlen und erstarren lassen.

KÜRBIS MIT INNEREIEN

201602 Rezepte3

Zutaten: Kürbis (Hokaido), Innereien (Nieren und Leber vom Rind), Reis, 1 Apfel, Kräuter nach Belieben, Wasser

Die Innereien in mundgerechte Stücke schneiden und kurz anbraten. Dann mit Wasser ablöschen, klein geschnittene Kürbisstücke, 1 Tasse Reis und 2 Tassen Wasser zufügen. Auf kleiner Flamme köcheln lassen und nach 5 Minuten den klein geschnittenen Apfel zugeben. Nach weiteren 5 Minuten vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Nach Bedarf mit Kräutern würzen.

POPCORN

201602 Rezepte4

Zutaten: Eine Handvoll Popcornmais, Schmalz

1 Teelöffel Schmalz im Topf schmelzen und soviel Popcornmais in den Topf geben, dass der Boden bedeckt ist. Mit Deckel auf höchster Stufe auf dem Herd erhitzen. Sobald keine Plopp-Geräusche mehr zu hören sind, den Topf vom Herd nehmen und einmal mit Deckel schütteln. Abkühlen lassen und wie Leckerlis verfüttern.

GEMÜSEBURGER

201602 Rezepte5

Zutaten: 1 kleine Sellerieknolle oder 1 kleine Rote Beete, 1 Esslöffel Kräutermischung, 1 Möhre, 1 Stück Gurke, 300 Gramm Rinderhack, 1 Ei, 1 Esslöffel Hagebuttenmark oder Joghurt, 1 Teelöffel Öl

Die Sellerieknolle oder die Rote Beete weich, aber noch in Form bleibend kochen und kalt abschrecken. Währenddessen das Rinderhack mit der Kräutermischung und dem rohen Ei mischen, dann zu einem Burgerpatty formen und auf beiden Seiten in Öl anbraten.
Die Knolle in der Mitte durchschneiden und wie ein Burgerbrötchen mit geraspelten Möhrenstücken und Gurkenscheiben belegen. Darauf Fleischpatty geben und mit der 2. Knollenhälfte abdecken.
Wenn vorhanden, können Sie vorher noch Hagebuttenmark als „Ketchup“ oder 1 Esslöffel Joghurt auf den Fleischbratling geben. Lauwarm bis kalt servieren.

RIND MIT BLUMENKOHL

201602 Rezepte6

Zutaten: 500 Gramm Rindfleisch (mager, durch den Fleischwolf gedreht), 1 kleiner Blumenkohl, 1 Tasse Reis, 4 Tassen Wasser, 1 Esslöffel Öl, 1 Teelöffel Kümmel, Kräuter

Das Rindfleisch im Öl anbraten und mit Wasser ablöschen. Den Reis zugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Dann den geputzten und zerkleinerten Blumenkohl sowie den Kümmel zugeben und weiterkochen. Wenn der Reis fertig gegart ist, die Kräuter zugeben und lauwarm bis kalt servieren.

KALTES FÜR HEISSE TAGE

201602 Rezepte7

Säfte, Brühe, Tees, Gelatine (z. B. für Tiere, die nicht gerne trinken)

Gemüsesaft von z. B. Möhre oder Gurke mit 1 Blatt weißer Gelatine auf 100 ml Saft erwärmen und in Eiswürfelformen gießen. Im Kühlschrank erstarren lassen und kühl servieren. Das geht auch mit Tee, z. B. Kamillentee, wenn die Hunde den Tee sonst nicht oder nur ungern trinken.

EISVARIATIONEN

201602 Rezepte8

Zutaten: Quark, 1 Eigelb, wahlweise: Honig, Parmesankäse, Kräuter, Hundekräcker

Den Quark mit etwas Wasser und 1 Eigelb verrühren und die gewählten Zutaten beifügen. In ausgespülte Joghurtbecher füllen und mit einem Stiel aus z. B. Hundekeks, roher Nudel oder Käsestück versehen. Im Gefrierschrank festfrieren lassen und bei großer Hitze in Maßen servieren.

PFERD IM GLAS

201602 Rezepte9

Zutaten: 500 Gramm Pferdefleisch (durch den Fleischwolf gedreht), 3 Möhren, 1 Tasse Reis, 4 Tassen Wasser, 1 Esslöffel Öl, 1 kleine Dose Erbsen, Kräuter

Das Pferdefleisch im Öl anbraten, mit Wasser ablöschen und den Reis zugeben. 10 Minuten garen und dann die klein geschnittenen Möhren und Erbsen zugeben. Nach weiteren 5 Minuten vom Herd nehmen und die Kräuter unterrühren. Alles in Einweckoder Twist-Off-Gläser füllen und bei 100 Grad 75 Minuten lang einkochen. Das geht am Besten in einem Dampfgarer oder großen Kochtopf im Wasserbad. Es ist darauf zu achten, dass das Fleisch wirklich durchgegart ist, bevor es in die Gläser gefüllt wird. Diese Vorräte sind bis 6 Monate haltbar, gut für die Urlaubsreise.

201602 Rezepte11

 

 

201602 Rezepte10

Rezepte aus dem Kochbuch „Kochen für Hund,
Katze, Maus und Vogel: Noch ein Kochbuch für
Tiere?“ von Sabine Wassmann.
Bei Amazon erhältlich als e-Paper und Download
im Prime-Abo

 

SABINE WASSMANN

 

SABINE WASSMANN
TIERHEILPRAKTIKERIN

 

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

  • Phytotherapie
  • Heilsteinbehandlung
  • Homöopathie
  • Schüßler-Salze

KONTAKT
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fotos: © Sabine Wassmann, Syda Productions – Fotolia

< zurück