TIERWISSEN FÜR KIDS: Was auf unserer Erde alles lebt …

201502 Kinder1201502 Kinder7Das, was wir auf unserer Erde mit bloßem Auge erkennen können, ist noch lange nicht alles, was an Lebewesen unseren Heimatplaneten besiedelt. Würden wir die Erde unter dem Mikroskop betrachten, würden wir feststellen, dass auch Einzeller und mikroskopisch kleine Tiere mit und neben uns leben.

BAKTERIEN

201502 Kinder2Bakterien sind die kleinsten einzelligen Lebewesen mit weltweiter Verbreitung. Sie sind nur wenige Mikrometer groß, kommen jedoch so häufig vor, dass sich bereits in einer Messerspitze Erde mehrere Millionen Bakterien befinden können. Bakterien bestehen nur aus einer einzelnen Zelle, die keinen Zellkern besitzt, aber im Grunde genommen genauso funktioniert wie Zellen höherer Lebewesen. Bakterien befinden sich in der Umwelt ebenso wie in unserem Körper. Sie können uns krank machen, aber auch vor Krankheiten bewahren. So ist z. B. unsere Haut von einem schützenden Film voll mit Bakterien überzogen. Bakterien brauchen uns Menschen nicht, wir aber könnten ohne Bakterien nicht überleben.

PROTOZOEN

201502 Kinder3201502 Kinder5Außer Bakterien gehören noch viele andere kleine Lebewesen zu den Einzellern. Gemeinsam haben sie alle, dass sie nur aus einer einzelnen Zelle bestehen. Einzeller leben überwiegend im Wasser, einige von ihnen aber auch parasitisch auf oder im Körper von Mensch und Tier. Protozoen werden auch Urtierchen genannt, die keine Zellwand, aber einen Zellkern besitzen. Innerhalb der Protozoen unterscheidet man Geißeltierchen, Wurzelfüßer, Wimpertierchen und Sporentierchen.

201502 Kinder4201502 Kinder6Geißeltierchen sind Mikroorganismen, die sich mittels einer oder mehrerer Geißeln fortbewegen. Einige von ihnen sind Krankheitserreger. Wurzelfüßer hingegen bewegen sich kriechend fort. Zu ihnen zählen z. B. Amöben, die im Süßwasser leben. Wimpertierchen sind Mikroorganismen, die von einem Wimpernkranz umgeben sind, über den sie sich auch fortbewegen. Sporentierchen haben ihren Namen durch ihre Fortpflanzungsform, der Sporenbildung, erhalten. Bekanntester Vertreter ist der Malariaerreger des Menschen und Toxoplasma gondii, ein Erreger, der bei Mensch und Tier die Krankheit Toxoplasmose auslöst.

PILZE

201502 Kinder9Pilze stellen ein eigenes Reich dar, zu dem Champignons, Fliegenpilze, Schimmelpilze und Hefepilze gehören. Manche Pilze sind Pflanzen ähnlich, haben aber eine unterschiedliche Lebensweise. Sie sind Überlebenskünstler, die sich sowohl sexuell als auch asexuell fortpflanzen.
Medizinisch gesehen zählen Pilze zu den Krankheitserregern. Krankheiten, die von Pilzen ausgelöst werden, heißen Mykosen. Pilze geben Verdauungsenzyme ab und lösen damit tote oder lebendige Lebewesen auf.

MENSCHEN UND TIERE

201502 Kinder10Tiere gibt es ganz viele verschiedene, doch eines haben alle gemeinsam: Sie sind Vielzeller, bestehen also aus ganz vielen Zellen. Gleiches gilt für uns Menschen auch. Ein weiteres Merkmal, das alle Tiere und auch Tiere mit Menschen gemeinsam haben, ist die Beweglichkeit bestimmter Körperteile. Dadurch ist es Tieren und Menschen möglich, sich aktiv fortzubewegen. Auch verfügen sie über Sinnesorgane, durch die es ihnen möglich ist, Nahrung aufzuspüren.

Fotos: © tigatelu - Fotolia, ag visuell - Fotolia, freshidea - Fotolia, Grebcha - Fotolia, Isselée - Fotolia, Kletr - Fotolia

< zurück