BUCH-EMPFEHLUNGEN

201502 Buch2Tiere als magische Helferwesen

von Luisa Francia

201502 Buch4Es ist immer wieder erstaunlich, wie die Autorin mit neuen Themen jongliert und Magie, altes Wissen und Frauenkraft verbindet.
Wieder gibt sie in unvergleichbarer Weise dem Buch ihr künstlerisches Talent mit, indem sie viele Zeichnungen von Tieren, Göttinnen und Begebenheiten begleitend einfließen läßt. In den ersten neun Kapiteln erzählt Luisa Francia z. B. von den Beziehungen bzw. Beobachtungen der Menschen aus der Steinzeit, was in den Höhlenmalereien der verschiedenen Kulturen zu entdecken ist. Sie erwähnt die Verwicklungen mit Märchentieren oder Fabelwesen, die den Menschen helfend oder fordernd gegenüberstehen. Auch in der schamanischen Arbeit ist immer wieder von tierischen Helferwesen zu hören, von den amerikanischen Ureinwohnern bis hin zum asiatischen Teil der Welt, wie Nepal, Indien oder das Altai.
Die eigenen Erlebnisse und Erfahrungen der Autorin sind sehr hilfreich, wie z. B. ihr Erlebnis mit wilden Wespen, die sie stachen und daher die Gelenkschmerzen – verursacht durch die Borreliose – linderten. Eine Art Rheumatherapie aus der Antike, wo diese „Tiertherapie“ gerne bei Gelenkskrankheiten wie Rheuma und Gicht angewendet wurde.
In den 21 Kapiteln, in denen sie sich mit bestimmten Tieren beschäftigt, weckt sie auch das Interesse an den Tierarten, die viele nicht unbedingt als „gesellschaftsfähig“ ansehen werden, wie Frosch, Ratte, Spinne etc. Bei ihren Erklärungen erfahren wir, dass es auch durch diese Gattungen Hilfe gibt und die Annäherung durchaus wichtig und hilfreich für uns ist.

Das Buch war eine echte Inspiration für mich, meine eigenen Tiererlebnisse aufzuschreiben; sowohl die Geschehnisse mit greifbaren Tieren als auch die gefühlten Tiererscheinungen, also schamanische Erlebnisse. Somit komme ich immer wieder unseren Mitgeschöpfen näher, woran mich vieles in diesem Buch immer wieder neu erinnert.

Nymphenburger Verlag, ISBN 978-3-485-02837-0, 18,00 €


201502 Buch3Die Stoffwechselstrategie

von Marion Schwaller-Barina und Dr. med. vet. Evi Koeppl

201502 Buch5Pferde sind wie Menschen von sog. Zivilisations- oder Wohlstandskrankheiten betroffen. Durch Haltungsfehler, Bewegungsmangel, zu hohe Trainingsanforderungen, ungeeignete oder zu energiereiche Fütterung und durch Stress geraten Stoffwechselvorgänge in eine Schieflage und das Pferd wird krank. Die Autorinnen THP Marion Schwaller-Barina und Dr. med. vet. Evi Koeppl beschreiben deshalb in diesem Buch die häufigsten Stoffwechselstörungen des Pferdes.

Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten von Stoffwechselazidose, Equinem Metabolischen Syndrom (EMS), Kryptopyrrolurie (KPU), Equinem Cushing Syndrom (ECS), Hufrehe und andere werden dabei berücksichtigt. Auch zeigen die Autorinnen alternative Behandlungsmöglichkeiten auf, wobei als Ergänzung zur schulmedizinischen Therapie hier die orthomolekulare Therapie und Kräuter- bzw. Pilzheilkunde eingesetzt werden. Ebenso werden Wirkung und Notwendigkeit der Fütterung von Mikronährstoffen erklärt und Bedarfszahlen genannt.

Ein Buch mit wichtigen Informationen und wertvollen Tipps für alle, die ihr Pferd besser verstehen und dessen Gesundheit fördern wollen.

Maro Verlag, ISBN 978-3-875-12511-5, 19,90 €

Foto: © Nymphenburger Verlag, MaroVerlag

< zurück