Therapeuten-Porträt: THP Daniela Weinert

TIERHEILPRAKTIKERIN–HEILPRAKTIKERIN–KYNOLOGIN

Foto: WeinertDaniela Weinert, Jahrgang 1983, verheiratet, geboren und aufgewachsen in Hannover, seit 2005 Tierarzthelferin in einer Tierarztpraxis in Soltau. Im Jahr 2007 absolvierte sie eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin und anschließend eine Ausbildung zur Kynologin, beides an der Paracelsus Schule Hannover. Zusätzlich hat sie den Lehrgang der Humanheilpraktiker belegt und bildet sich laufend durch Lehrgänge, Fort- und Weiterbildungen in Tiermedizin und Naturheilkunde weiter. Seit 2011 zählt Daniela Weinert zu den zertifizierten Tierheilpraktikerinnen und hat 2012 ihre eigene Praxis für alternative Tiermedizin mit Schwerpunkten Homöopathie und Phytotherapie eröffnet. Spezialisiert hat sie sich insbesondere auf Onkologie, Geriatrie, Allergien, chronische Erkrankungen und Verhalten beim Hund. Als Dozentin ist sie seit 2012 mit großem Engagement für die Paracelsus Schulen in ganz Deutschland im Einsatz. Dabei unterrichtet sie alle Themen des Regelunterrichtes, wie Kardiologie, Endokrinologie, Neurologie und auch Onkologie. Frau Weinert legt größten Wert darauf, dass ihr Unterricht unterhaltsam, aufschlussreich und anschaulich ist und bringt für die Studenten regelmäßig Organe wie Herz, Nieren oder Leber mit in den Unterricht, welche die Studenten genau betrachten und auch sezieren können. So hatte sie z. B. kürzlich bei einem Unterricht in Bremen zum Thema Onkologie einen großen Gesäugetumor dabei, den sie zusammen mit den Studenten sezierte und so die Abläufe der Erkrankung im Körper anschaulich erklären konnte. Insofern vermittelt sie den Studenten ein besseres Verständnis über Organfunktionen, Gewebezusammensetzung und Erkrankungen. An der Paracelsus Schule Nürnberg unterrichtet sie Tierpsychologie und Verhaltenslehre. Dieses Thema liegt ihr besonders am Herzen, da sie es für angehende Tierheilpraktiker für besonders wichtig hält, denn viele Erkrankungen haben ihre primäre Ursachen im Verhalten des Tieres oder im falschen Verhalten bzw. dem falschen Umgang mit dem Tier durch den Besitzer. Wichtig ist ihr, dass ein Tierheilpraktiker erkennen kann, ob eine Erkrankung eine pathologische organische Erkrankung ist oder ob womöglich ein Verhaltensproblem die Ursache ist, wie das z. B. bei Unsauberkeit einer Katze der Fall ist. Seminare u. a. zu den Themen „Die häufigsten Leitsymptome und Differentialdiagnosen“, „Symptomenkomplex Juckreiz“, „Verhalten Hund“ oder „Tumortherapie“ bietet sie u. a. in Oldenburg und Braunschweig an. Aber natürlich hat Frau Weinert auch außerhalb des Unterrichts für ihre Schüler immer ein offenes Ohr und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!