Tierwissen für Kids: Elefanten

WISSENSWERTES ÜBER DIE GRÖSSTEN NOCH LEBENDEN LANDTIERE

WO LEBEN ELEFANTEN?
Man unterscheidet grob den asiatischen vom afrikanischen Elefanten, weil Elefanten nur auf dem asiatischen und dem afrikanischen Kontinent vorkommen. In Afrika leben zwei Arten: der Savannenelefant und der Waldelefant. Wie der Name verrät, besiedelt der Savannenelefant die Savannen in Süd- und Ostafrika, während man Waldelefanten überwiegend in den Wäldern Zentralafrikas antrifft. Asiatische Dickhäuter können nach den Ländern, in denen sie leben, nochmal untergliedert werden, sodass man dann z.B. vom Indischen Elefanten, vom Sumatra-Elefanten oder vom Malaya-Elefanten spricht.

THP 1 19 gross Page66 Image2

WORIN UNTERSCHEIDET SICH DER AFRIKANISCHE VOM ASIATISCHEN ELEFANT?
THP 1 19 gross Page66 Image4Hauptunterscheidungsmerkmal beider Arten sind die Ohren. Der afrikanische Elefant hat deutlich größere Ohren als der asiatische, da es in Afrika viel heißer werden kann als in Asien und der Elefant seine Ohren wie eine Klimaanlage nutzt. Die Ohren kühlen wie ein Fächer seine Haut. Auch ist der afrikanische Elefant größer als sein asiatischer Verwandter. Afrikanische Elefanten sind die größten Landsäugetiere unserer Erde. Ein weiteres auffälliges Unterscheidungsmerkmal ist der Rüssel. Jeder Elefantenrüssel ist mit einer Art Finger ausgestattet, mit dem der Elefant greifen kann. Afrikanische Elefanten besitzen am Rüsselende zwei Finger, während der asiatische nur über einen Finger verfügt.

THP 1 19 gross Page67 Image1HABEN ALLE ELEFANTEN STOSSZÄHNE?
Ja, allerdings sind sie bei männlichen Tieren wesentlich ausgeprägter als bei weiblichen. Beim asiatischen Elefanten tragen Kühe nur minimal ausgebildete Stoßzähne, während sie bei afrikanischen Elefantenkühen eine stattliche Größe erreichen. Stoß- zähne eines Elefantenbullen können eine Länge von 3m haben. Sie werden zum Graben nach Wasser benutzt, aber auch zur Verteidigung. Da Stoß- zähne aus Elfenbein bestehen, das der Mensch gerne als Rohstoff zur Herstellung luxuriöser Gegenstände will, werden jährlich sehr viele Elefanten misshandelt und getötet. Außer den Stoßzähnen haben Elefanten auch ganz normale Zähne zum Kauen, die sich aufgrund der zum Teil harten Nahrung jedoch schnell abnutzen und daher ca. sechsmal im Jahr abgestoßen und neu gebildet werden.

THP 1 19 gross Page67 Image3FRESSEN ELEFANTEN AUCH MENSCHEN?
Nein, Elefanten sind Vegetarier, sie ernähren sich von Pflanzen. Auf ihrem Speiseplan stehen Gräser, Früchte, Wurzeln, Rinden und Blätter. Aufgrund ihrer Größe brauchen sie davon allerdings sehr viel. Im Durchschnitt frisst ein Elefant etwa 200kg am Tag und trinkt 70 bis 150 Liter Wasser. Gefährlich ist ein Elefant aber schon, insbesondere wenn er sich oder sein Kalb bedroht sieht. Er spreizt dann die Ohren weit ab, senkt den Kopf und rollt den Rüssel ein, um anzugreifen.

HABEN ELEFANTEN WIRKLICH SO EIN GUTES GEDÄCHTNIS?
Das sprichwörtlich oft genutzte Elefantengedächtnis gibt es tatsächlich, denn Elefanten verfügen über ein beeindruckendes Langzeitgedächtnis. Das hilft ihnen, sich selbst nach Jahrzehnten noch an eine Wasserstelle zu erinnern und diese zu finden, selbst wenn sie nur einmal im Leben dort waren. Sie vergessen ihre Gruppenmitglieder nie, auch wenn sich der eine oder andere längst aus der Gruppe entfernt hat und in einer anderen lebt. Betrachtet und vergleicht man die Gehirne der unterschiedlichen Tierarten, stellt man fest, dass Elefanten nicht nur die größten Landsäugetiere der Erde sind, sondern auch das größte Gehirn besitzen. Es wiegt etwa 5kg und zeigt stark ausgeprägte Schläfenlappen, in denen Erinnerungen gespeichert werden. Aber Elefanten erinnern sich nicht nur sehr gut, sie zählen auch generell zu den intelligentesten Landsäugetieren unserer Erde.

THP 1 19 gross Page67 Image4LEBEN ELEFANTEN IN FAMILIEN ZUSAMMEN?
Elefantenkühe haben mit 22 bis 24 Monate eine mehr als doppelt so lange Schwangerschaftszeit (Tragezeit) als Menschen und bringen alle vier Jahre ein Kalb zur Welt. Nur wenige Stunden nach der Geburt kann das bereits 100 kg schwere Elefantenbaby aufstehen und wird in freier Wildbahn von seiner Mutter und vielen Tanten umsorgt. Es lebt mit seiner Mutter in einer Herde, die von einer Leitkuh angeführt wird. Weibliche Elefantenkälber bleiben oft ein Leben lang in der gleichen Herde, während Jungbullen sich mit etwa acht Jahren von der Herde trennen und eine neue „Familie“ suchen.

WIE ALT WERDEN ELEFANTEN?
Das ist unterschiedlich. In freier Wildbahn können sie bis zu 80 Jahre alt werden und bleiben bis etwa zu ihrem 50. Lebensjahr fruchtbar. Afrikanische Elefanten werden in der Regel älter als asiatische Elefanten. Da Elefanten leider auch in Zoos und Zirkussen gehalten werden, haben sich viele Forscher bereits mit der Altersfrage von Elefanten beschäftigt und festgestellt, dass die Tiere im Zirkus und auch im Zoo einem derartigen Stress ausgesetzt sind, dass hier die Lebenserwartung unter 20 Jahren liegt, also im Durchschnitt betrachtet mehr als gedrittelt wird. Insofern sollte man auch als Kind und Jugendlicher jeden Zoo und Zirkusbesuch kritisch hinterfragen.

THP 1 19 gross Page67 Image2HABEN ELEFANTEN WIRKLICH ANGST VOR MÄUSEN?
Das ist eine Mär, der vor vielen Jahren der bekannte Tierarzt und Tierforscher Prof. Bernhard Grzimek nachgegangen ist. Er setzte dazu einem Elefanten mehrere Mäuse vor und beobachtete sein Verhalten. Angst war nicht zu beobachten, vielmehr betrachtete und betastete der Elefant die Mäuse zunächst und wollte sie im Anschluss zertreten. Wovor Elefanten aber tatsächlich wohl Angst haben, sind Bienen. Es lässt sich bei ihnen eine deutliche Nervosität beobachten, wenn sich Bienen nähern, da Elefanten auf Bienenstiche im Bereich der Augen und des Rüssels extrem empfindlich reagieren. Diese Tatsache nutzen afrikanische Dorfbewohner, indem sie nahe ihrer Stammessiedlung Bienenstöcke deponieren und sich so vor Elefanten schützen.

Fotos: © Krug, Patryk Kosmider – Adobe, waleerat wasinsakul – Adobe, frenta – Adobe, oooRENAooo – Adobe, Adobe

< zurück

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen nutzerfreundlichen Service zu bieten sowie Nutzerverhalten in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, unsere Seite zu nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Analysemaßnahmen zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Impressum
OK