Shiatsu/Akupressur: Meridianarbeit beim Pferd

201501 Meridian2


Die Meridianarbeit basiert auf der Akupressur. In der Traditionellen Chinesischen Heilkunst, der Akupunktur, werden Nadeln in die Akupunkturpunkte gestochen, um den Fluss der Körperenergien zu harmonisieren. Die Akupunkturpunkte liegen im Körper nebeneinander und entlang von Energiebahnen. Diese nennt man Meridiane. Aus der Akupunktur wurde in Japan eine Massagetechnik, Shiatsu oder Akupressur genannt, entwickelt. Dabei wird das Einstechen von Nadeln durch Fingerdruck ersetzt.


201501 Meridian1YIN und YANG

Mensch und Tier leben in einem polaren Prinzip. Ideal ist es, wenn sich YIN und YANG die Waage halten.

ZU VIEL YIN
Hier erstarrt das Leben.
Beispiel: ein leerer, kalter, dunkler, unendlicher Raum

ZU VIEL YANG
Hier verzehrt sich das Leben.
Beispiel: eine volle, heiße, hell gleißende Sonne

Was bedeutet das für unsere Pferde?

EIN YIN ÜBERLADENES PFERD
ist eher behäbig, nicht so gehfreudig und braucht Zeit, um in Schwung zu kommen.

EIN YANG ÜBERLADENES PFERD
ist temperamentvoll, eigenwillig, ungeduldig und hat nach der Arbeit Mühe, zur Ruhe zu kommen.

YIN und YANG und die Gesundheit

ZU VIEL YIN
Das Pferd bzw. Tier neigt zu Erkältungen, ist energielos, müde, hat oft chronische Erkrankungen, dumpfe, nicht lokalisierbare Schmerzen oder auch Wundgefühl.

ZU VIEL YANG
Entzündliche Prozesse, Fieber und Fieberschübe, Hypererregbarkeit, stechende, brennende, heftige Schmerzen.

Durch regelmäßige Meridianarbeit erreicht man beim Pferd bzw. auch bei jedem anderen Tier eine energetische Ausgewogen- bzw. Ausgeglichenheit von Yin und Yang. Auch einzelne Behandlungen bringen bereits große Fortschritte, das Pferd ist locker, gehfreudig, ausgeglichen und fühlt sich unter dem Sattel entspannt und wohl.

Die Meridianarbeit eignet sich, um energetische Blockaden in den Meridianen zu lösen. Und sie ist geeignet, um immer wieder einmal dem Pferd etwas Gutes zukommen zu lassen, unabhängig von Apfel oder Karotte.
Für Pferdebesitzer oder Pferdebetreuer lohnt es sich, die Meridianarbeit zu erlernen, um damit für ein möglichst langes, ganzheitliches Wohlbefinden des Tieres zu sorgen bzw. das fit sein und fit bleiben zu unterstützen.

ELISABETH JOHANNA KOCH ELISABETH JOHANNA KOCH
TIERPSYCHOLOGIN FÜR KATZE, HUND UND PFERD

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

  • Verhaltensprobleme und Hundetraining
  • Bach-Blütentherapie
  • Shiatsu
  • Aura- und Chakrenarbeit und Pendeln
  • Tierkommunikation
  • Dozentin an den Paracelsus Schulen

Fotos: © martincp – Fotolia, Bolotov`s – Fotolia

< zurück